+
Der Schauspieler Bernd Herzsprung am Tegernsee. Foto: Angelika Warmuth

"Rettungsinseln"

Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum

Der Schauspieler hat sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen - und das nicht ganz freiwillig. Er sei kein Gesprächsstoff mehr gewesen und nicht mehr besetzt worden, bekennt er.

Tegernsee (dpa) - Der Schauspieler Bernd Herzsprung (74) hat seinen Rückzug als tiefen Absturz erlebt. Vor neun Jahren hatte er sich von seiner Frau Barbara Engel scheiden lassen, danach zog er an den Tegernsee und suchte kaum noch die Öffentlichkeit.

"Ich war nicht mehr Gesprächsstoff in den Redaktionen und Besetzungsstuben", sagte Herzsprung kurz vor seinem 75. Geburtstag am 22. März der Deutschen Presse-Agentur in Tegernsee. Dies sei für ihn ein "Alptraum" gewesen.

"Aber eine Mischung aus Gefühlstiefe und Robustheit waren und sind meine ständigen Begleiter", sagte Herzsprung. "Rettungsinseln, in denen sich auch meine Kinder und meine Freundin Ösi befinden." Herzsprung teilt inzwischen sein Leben mit der rund 30 Jahre jüngeren Özlem Schäfer. Aus seiner Ehe mit Engel hat er zwei Töchter, zudem einen außerehelichen Sohn. Seine Tochter Hannah Herzsprung (35) ist ebenfalls Schauspielerin und für viele ihrer Rollen ausgezeichnet worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das …
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Paul McCartney kündigt neues Album an
Wenn eine Pop-Legende wie Paul McCartney Geburtstag feiert, erwartet man als Fan nicht unbedingt selbst ein Geschenk. Doch diesmal, zum 76. des Ex-Beatles, kommt es so: …
Paul McCartney kündigt neues Album an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.