+
Bernhard Brink (l.) verteidigt die Schlagerszene

Bernhard Brink verteidigt Schlager: Nicht dumm!

Berlin - Schlagersänger Bernhard Brink (58) wehrt sich dagegen, wenn seine Branche als dumm abgestempelt wird. Er beteuert, dass ein paar Musiker der Szene sehr schlau sind.

“Früher gab es ein paar Schlagerkünstler, die haben Brutto und Netto verwechselt und waren dann schnell pleite. Das hat sich aber verändert, inzwischen sind ein paar ganz schlaue Jungs darunter“, sagte Brink (“Ich wär' so gern wie du“) der Zeitschrift “Super Illu“. “Wenn Akademiker einen sitzen haben, singen sie lauthals mit! Und was singen sie? Schlager.“

dpa

Sexy Schlagerstars: Heile Welt und böse Mädchen

Die heißesten Fotos aus der Schlagerwelt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

James Corden parodiert "La La Land"-Song
James Corden kann gut mitsingen - das zeigt er seit Jahren in seinem Auto-Karaoke. Die Panne bei den Oscars veranlasste den Briten nun zu einer Solo-Nummer: eine Parodie …
James Corden parodiert "La La Land"-Song
Weitere Oscar-Panne: Tote aus Gedenkvideo ist noch am Leben
Los Angeles - Die Oscars 2017 müssen mit einer weiteren Panne leben: Bei der Würdigung der Toten wurde das Bild einer Frau gezeigt, die noch quicklebendig ist. 
Weitere Oscar-Panne: Tote aus Gedenkvideo ist noch am Leben
Judith Holofernes: Freude muss man üben
Die Frontfrau von Wir sind Helden schreibt sich ein Talent zum Sehr-Traurig-Sein zu. Freude zu haben bedeutet für die 40-Jährige offenbar Arbeit.
Judith Holofernes: Freude muss man üben
Kretschmann isst wieder Froschkutteln
Gewöhnungsbedürftige Speise mit Tradition: Seit 1829 löffeln Narren in Baden-Württemberg am Fastnachtsdienstag sogenannte Froschkutteln. Auch Ministerpräsident Winfried …
Kretschmann isst wieder Froschkutteln

Kommentare