+
Halle Berry

Berry-Stalker muss drei Jahre Abstand halten

Los Angeles - Ein wegen Stalking angeklagter Mann muss von der Hollywood-Schauspielerin Halle Berry und ihrer Tochter Nahla (3) drei Jahre Abstand halten.

Diese Auflage erhielt der 27-jährige Verfolger am Montag von einem Richter in Los Angeles, wie das Internet-Portal tmuz.com berichtete. Der Mann war Anfang Juli im Garten der Oscar-Preisträgerin in Hollywood festgenommen worden. Nach Berrys Aussage war er zuvor bereits zweimal zu ihrem Haus vorgedrungen.

Der Mann muss sich wegen Stalking und Einbruchs vor Gericht verantworten. In beiden Anklagepunkten plädierte er auf “nicht schuldig“. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm mehrere Jahre Haft. “Er hat mich und meine Familie terrorisiert“, machte Berry in Gerichtsdokumenten geltend. Sie habe bei den Vorfällen panische Angst gehabt und um ihr Leben gefürchtet. Der Mann muss am 4. August erneut vor Gericht erscheinen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“
München - Auch 20 Jahre nach seiner Gründung muss der Verein „Horizont“ obdachlosen Frauen und Kindern in München helfen - mehr denn je. Die tz traf Jutta Speidel zum …
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“

Kommentare