+
Auf ihrer Gartenparty wurde Königin Elizabeth II. (83) angeblich Besteck geklaut.

Besteck auf Queens Gartenparty geklaut

London - The Queen is not amused: Ein Unbekannter hatte die Gartenparty der Queen benutzt um königliches Besteck und Geschirr zu stehlen. Eigentlich ist die Einladung eine große Ehre.

Der Dieb hatte sich ans Werk gemacht, nachdem Königin Elizabeth II. einigen Gästen bei einem heftigen Wolkenbruch Unterschlupf in ihrem exklusiven Zelt geboten hatte.

Nach der Feier im Buckingham Palast am Dienstag habe das Personal, laut der Zeitung “Daily Mail“, dann festgestellt, dass wertvolle Silbergabeln und -löffel sowie Teller und Teetassen verschwunden waren.

Es sei ein “unglaublicher Missbrauch einer freundliche Geste der Königin“ gewesen, sagte ein Hofmitarbeiter der Zeitung. Die Beute habe einen unschätzbaren Wert und stamme zum Teil aus der Zeit von Königin Victoria (1819-1901).

Die Gartenpartys der Queen finden regelmäßig im Sommer statt. Verschiedene Organisationen können Gäste vorschlagen, die dann ausgewählt werden. Ein Palastsprecher wollte den Bericht nicht kommentieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätsel um Todesursache von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan
Der plötzliche und unerwartete Tod von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan sorgt für Spekulationen.
Rätsel um Todesursache von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Auf "Gutmensch" und "Volksverräter" folgen "alternative Fakten": Mit dem "Unwort des Jahres" soll die Sensibilität für Sprache gefördert werden. Dabei werden Begriffe …
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Ist das noch Yoga oder schon Kunst? Immer mehr Museen laden inzwischen Yogis in ihre Ausstellungsräume. Meditation vor Monet, Sonnengruß vor Dalí - macht das Sinn?
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Ins Detail ging Sharon Stone nicht, ihre Reaktion auf die Frage nach sexueller Belästigung lässt aber eigentlich kaum einen Spielraum zu.
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung

Kommentare