+
Herzogin Kate wurde von Hilary Mantel als "Schaufensterpuppe mit Plastik-Lächeln" bezeichnet.

Beleidigung von Bestsellerautorin

Kate schweigt zu Läster-Attacken

  • schließen

München - Fieses Foul an Herzogin Kate. Die Bestsellerautorin Hilary Mantel lästert über die Frau von Prinz William. Obwohl die Beleidigungen teilweise unter die Gürtellinie gehen, schweigt die Herzogin.

Eigentlich kann Hilary Mantel mit Worten umgehen: Immerhin ist die 60-Jährige Autorin mehrerer Bestseller-Romane (siehe unten). Bei einer kürzlich veranstalteten Lesungzum Thema Monarchie vergriff sich die Britin jedoch derart in der Wortwahl, dass Großbritannien nun stinksauer auf sein literarische Aushängeschild ist.

Beleidigungen unter der Gürtellinie

Opfer der Ätz-Attacke wurde der royale Liebling der britischen Klatschpresse – Herzogin Kate. Diese sei eine „Schaufensterpuppe mit Plastik-Lächeln“, monierte Mantel in ihrem Vortrag, den sie vor zwei Wochen im British Museum hielt, und der seit Donnerstag in der London Review of Books nachzulesen ist. Wenig schmeichelhaft heißt es darin weiter: „Die Herzogin von Cambridge scheint von Maschinen angefertigt worden zu sein, mit Glanzlack versiegelt.“ Sie sei eine „mit Kleidern behangene Dekopuppe, schmerzhaft dünn, eine royale Vagina mit dem einzigen Sinn und Zweck, einen Thronfolger auszubrüten“. Im Gegensatz zu ihrer verstorbenen Schwiegermutter Diana bestehe bei Kate zusätzlich „kein Risiko eines sich noch entwickelnden Charakters“, echten Gefühlen oder Eigenarten. Die 31-Jährige sei damit eine perfekte Erfindung des Königshauses, mit „toten Augen“, wie man auf ihrem kürzlich präsentierten Porträt in einer Londoner Galerie habe sehen können. Im Übrigen mache Kates gezwungenes Lächeln auf dem Gemälde den Eindruck, als würde sie dem Maler damit ausdrücken wollen: ‚Verzieh dich!‘

Premierminister Cameron verteidigt Kate

Premierminister David Cameron

Seit der Veröffentlichung der Tirade tobt in den britischen Medien eine hitzige Diskussion, beim Internet-Kurznachrichtendienst Twitter sind die Lästereien seit Tagen das Top-Thema. Selbst Premierminister David Cameron – derzeit fernab auf Staatsbesuch in Indien – schaltete sich ein: Mantel sei eine tolle Schriftstellerin, ihre Kommentare zur zukünftigen Königin aber„völlig daneben und falsch“. Kate sei eine großartige Botschafterin Großbritanniens, die immer kluge Fragen stelle.

Was in dem Entrüstungsstürm komplett unterging: Mantels Vortrag sollte eigentlich den Umgang der britischen Presse und Öffentlichkeit mit der Königsfamilie kritisieren, die die weiblichen Mitglieder nur auf ihre Designer-Kleider reduziere. „Wir alle sind glücklich, dass die Monarchie uns immer wieder Unterhaltung bietet. Fröhliche Neugier kann aber sehr schnell grausam werden“, endete Mantel wörtlich ihre Vorlesung. „Ich fordere uns dazu auf, uns zurückzuhalten und keine Unmenschen zu sein.“

William & Kate: Alle Fakten über das Traumpaar

William & Kate: Alle Fakten über das Traumpaar

Kate selbst hat die Chance auf einen Konter verstreichen lassen. Bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt seit Weihnachten am Dienstag in einer Sozialstation für Suchtkranke lächelte sie wie immer hübsch – und schwieg.

Das ist Hilary Mantel

Hilary Mantel (Jahrgang 1952) ist eine englische Schriftstellerin, die vor allem durch ihre historischen Thriller über die Tudorzeit berühmt wurde. Für die ersten beiden Teile ihrer Trilogie über den englischen Staatsmann Thomas Cromwell unter der Herrschaft Heinrich VIII. – Wölfe (2009) und Falken (2012) – erhielt Mantel jeweils den Man-Booker-Literaturpreis. Die 60-Jährige ist damit die erste Frau, die den wichtigsten britischen Literaturpreis gleich zweimal gewann.

isp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen Fürstenhauses ins Rampenlicht …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging es um eine reine …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
Sarah Lombardi packt aus: Schock-Geständnis unter Tränen
Köln - Sarah Lombardi packt aus: In einem langen Video macht sie unter Tränen gleich zwei Geständnisse, die ihre Fans schockieren dürften.
Sarah Lombardi packt aus: Schock-Geständnis unter Tränen
Justin Biebers Ferrari versteigert
Scottsdale - Justin Biebers (22) eisblauer Ferrari 458 Italia F1 hat einen neuen Besitzer. Der Sportwagen des kanadischen Popstars kam am Samstag bei einer Versteigerung …
Justin Biebers Ferrari versteigert

Kommentare