+
Justin Biebers und Rihannas Fan-Webseitenbetreiber wurde verklagt.

Betreiber von Biebers Webseite droht Strafe

New York - Der Webseitenbetreiber von den Popstars wie Justin Bieber und Rihanna droht eine heftige Geldstrafe. Das Unternehmen hat bereits seinen Fehler eingestanden.

Dem Betreiber der Fan-Webseiten von Popstars wie Justin Bieber und Rihanna droht eine saftige Geldstrafe, weil er illegal Daten von unter 13-Jährigen gesammelt haben soll. Das zum Musikkonzern Warner gehörende Unternehmen Artist Arena habe einer Strafe in Höhe von einer Million Dollar (etwa 775 000 Euro) zugestimmt, berichtete die „New York Times“ am Mittwoch (Ortszeit). Ein Gericht müsse das noch absegnen.

Die US-Kartellbehörde hatte Klage erhoben, weil der Betreiber der Webseiten Namen, Adressen, Handynummern und E-Mail-Adressen von mehr als 100 000 Kindern im Alter von 12 Jahren oder jünger ohne die Zustimmung ihrer Eltern eingesammelt haben soll. Ein Sprecher von Artist Arena wollte sich gegenüber der „New York Times“ nicht äußern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endgültiger Schlussstrich mit Sarah: Mit dieser Aktion macht Pietro Lombardi alle Hoffnungen zunichte
In letzter Zeit wurde der Sänger wieder öfter an der Seite von Noch-Ehefrau Sarah Lombardi gesehen. Die Gerüchteküche brodelte - doch ein Happy-End folgt nicht! 
Endgültiger Schlussstrich mit Sarah: Mit dieser Aktion macht Pietro Lombardi alle Hoffnungen zunichte
Zweites Kind für Adam Levine und Behati Prinsloo
Das Mädchen mit dem Namen Gio Grace ist das zweite Kind des Paares. 2016 kam ihr erstes Baby mit dem Namen Dusty Rose Levine zur Welt.
Zweites Kind für Adam Levine und Behati Prinsloo
Welke entschuldigt sich für "Heute-Show"-Gag - und stichelt
Der ZDF-Satiriker hatte sich über die Sprache des AfD-Politikers Dieter Amann lustig gemacht und damit für viel Trubel gesorgt. Nun entschuldigte er sich bei ihm und …
Welke entschuldigt sich für "Heute-Show"-Gag - und stichelt
Bryan Cranston war berauscht von Frauen in Biergärten
Eigentlich wollte der "Breaking Bad"-Star Polizist werden. Dazu belegte er extra einen Schnupperkurs bei den Pfadfindern, der ihn auf einem Trip unter anderem in …
Bryan Cranston war berauscht von Frauen in Biergärten

Kommentare