+
Justin Biebers und Rihannas Fan-Webseitenbetreiber wurde verklagt.

Betreiber von Biebers Webseite droht Strafe

New York - Der Webseitenbetreiber von den Popstars wie Justin Bieber und Rihanna droht eine heftige Geldstrafe. Das Unternehmen hat bereits seinen Fehler eingestanden.

Dem Betreiber der Fan-Webseiten von Popstars wie Justin Bieber und Rihanna droht eine saftige Geldstrafe, weil er illegal Daten von unter 13-Jährigen gesammelt haben soll. Das zum Musikkonzern Warner gehörende Unternehmen Artist Arena habe einer Strafe in Höhe von einer Million Dollar (etwa 775 000 Euro) zugestimmt, berichtete die „New York Times“ am Mittwoch (Ortszeit). Ein Gericht müsse das noch absegnen.

Die US-Kartellbehörde hatte Klage erhoben, weil der Betreiber der Webseiten Namen, Adressen, Handynummern und E-Mail-Adressen von mehr als 100 000 Kindern im Alter von 12 Jahren oder jünger ohne die Zustimmung ihrer Eltern eingesammelt haben soll. Ein Sprecher von Artist Arena wollte sich gegenüber der „New York Times“ nicht äußern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
Prost und Ex! Die Fans von Helene Fischer staunten am Freitagabend bei einem Konzert in Mannheim nicht schlecht, als das Schlager-Sternchen plötzlich einen Masskrug auf …
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor
Nach Filmproduzent Harvey Weinstein sieht sich auch der US-Regisseur James Toback Vorwürfen sexueller Übergriffe ausgesetzt.
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor
Parfüm und Kosmetik bald mehr online erhältlich
Lange Zeit schien die Parfümeriekette Douglas auf dem deutschen Markt fast unangreifbar. Doch jetzt bringen neue Wettbewerber wie Zalando, Sephora und Otto frischen Wind …
Parfüm und Kosmetik bald mehr online erhältlich
Macrons Hund pinkelt an Élysée-Kamin
Da hat sich jemand so gar nicht an die Etikette gehalten. Emmanuel Macrons Hund benahm sich im piekfeinen Élyséepalast daneben.
Macrons Hund pinkelt an Élysée-Kamin

Kommentare