+
Bettina Zimmermann möchte ihrem Sohn eine unbeschwerte Kindheit bieten.

Bettina Zimmermann verteidigt ihr Kind wie eine Löwin

Hamburg - Bettina Zimmermann weiß, dass Kinder von Promis nur schwer ohne Paparazzi aufwachsen können. Die Mutter eines Sohnes erzählte jetzt, was sie auf jeden Fall vermeiden möchte.

Schauspielerin Bettina Zimmermann (“Mein Herz in Chile“) verteidigt ihren dreijährigen Sohn wie eine Löwin gegen aufdringliche Reporter. “Als vor kurzem mal Tag und Nacht ein Paparazzo vor unserer Tür stand, war das schon anstrengend“, sagte die 36-Jährige dem Magazin In laut Vorabbericht vom Mittwoch. “Es war furchtbar! Ich möchte auch nicht, dass mein Sohn eines Tages seinen Namen im Internet eingibt und er dann sein ganzes bisheriges Leben nachlesen kann.“ Sie fügte hinzu: “Da kommt die Löwin als Mutter in mir durch! Es ist mein Beruf, und er muss die Konsequenzen, die sich daraus ergeben, nicht tragen. Es ist meine Aufgabe als Mutter, ihn zu schützen.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare