+
Die Verurteilte hatte ständig das Haus von Britney Spears ausspioniert.

Bewährung für Britney-Spionin

Los Angeles - Wegen Verletzung der Privatsphäre von Popsängerin Britney Spears ist eine Frau zu drei Jahren Haft auf Bewährung und 240 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden.

Gerichtssprecherin Patricia Kelly erklärte, die Angeklagte sei schuldig gesprochen worden, weil sie ständig in das Haus von Spears in Calabasas in Kalifornien hineingesehen habe. Sie wurde zudem angewiesen, sich von Spears und ihrem Haus fernzuhalten. Die Frau wurde im April festgenommen, als sie im Tarnanzug und mit Kameraausrüstung versuchte, in das Haus der Sängerin hineinzusehen. Sie erklärte, sie habe an einer Dokumentation über die Arbeit von Paparazzi gearbeitet.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Sie wird mich köpfen“ - Malle-Jens postet anzügliches Bild seiner Frau
Ob dieser Beitrag wirklich nötig gewesen ist? Ballermann-Star Jens Büchner postet auf Facebook ein Bild, auf dem seine Frau nur in Unterhöschen bekleidet zu sehen ist. 
„Sie wird mich köpfen“ - Malle-Jens postet anzügliches Bild seiner Frau
Wow, ist die hübsch! Jürgen Drews‘ Tochter versucht sich als Sängerin
Jürgen Drews hat sich für seine 72 Jahre erstaunlich gut gehalten. Da ist es keine Überraschung, dass auch seine Tochter viel Attraktivität mitbekommen hat. Jetzt will …
Wow, ist die hübsch! Jürgen Drews‘ Tochter versucht sich als Sängerin
Til Schweiger gewinnt Streit um Facebook-Eintrag
Sieg auf ganzer Linie. Til Schweiger muss eine Auseinandersetzung mit einer Frau bei Facebook nicht löschen. Die Richter erklären, warum der umstrittene Eintrag nicht …
Til Schweiger gewinnt Streit um Facebook-Eintrag
Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel
Bis zum Ende der Woche hat die norwegische Kronprinzessin alle Termine angesagt. Sie leidet an dem Lagerungsschwindel. Die Erkrankung gilt zwar als durchaus harmlos, ist …
Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel

Kommentare