+
Gianna Nannini wurde verurteilt.

Wegen Steuerhinterziehung

Bewährungsstrafe für Gianna Nannini

Mailand - Die italienische Sängerin und Songschreiberin Gianna Nannini hat wegen Steuerhinterziehung eine Bewährungsstrafe von 14 Monaten bekommen.

Ihre Anwältin einigte sich mit dem Staatsanwalt und dem Gericht in der Vorverhandlung in Mailand auf einen Vergleich, wie die Nachrichtenagentur Ansa am Dienstag berichtete. Damit bleibt der 59-Jährigen ein Prozess erspart. Die Anklage hatte Nannini vorgeworfen, 3,75 Millionen Euro Steuern hinterzogen zu haben.

Die Sängerin, die mit Songs wie "Bello e Impossibile" bekannt wurde, hatte die Vorwürfe stets bestritten. Ihre Anwältin Giulia Bongiorno erklärte laut Ansa, Nannini habe sich auf Dritte verlassen, denen die Vorwürfe zuzuordnen seien. Nannini bekräftige die Transparenz ihres Verhaltens und weise Verbindungen mit Scheinfirmen im Ausland zurück. Mit den italienischen Behörden hatte Nannini sich bereits im Laufe des Verfahrens geeinigt und Steuern nachgezahlt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare