Bewährungsstrafe für Günther Kaufmann

- München - Wegen falscher Verdächtigung und Freiheitsberaubung ist der Schauspieler Günther Kaufmann am Montag vom Amtsgericht München zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt worden. Als zusätzliche Geldauflage muss er 5000 Euro an zwei gemeinnützige Einrichtungen zahlen. Der 58-Jährige hatte zuvor die Vorwürfe der Anklage eingeräumt.

Kaufmann hatte 2002 im Prozess um den gewaltsamen Tod seines Steuerberaters ein falsches Geständnis abgelegt und dabei zwei unbeteiligte Bekannte als Mittäter genannt. Einer der Männer saß drei Wochen unschuldig in Untersuchungshaft. Kaufmann war damals wegen schwerer räuberischer Erpressung mit Todesfolge zu 15 Jahren Haft verurteilt und erst nach der Entdeckung der wahren Täter in einem Wiederaufnahmeverfahren freigesprochen worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Oscar-Nominierungen 2017 im Live-Stream: Wer bekommt eine Chance?
Los Angeles - Am 26. Februar wird wieder der begehrte Filmpreis, der Oscar, vergeben. Am Dienstagnachmittag werden die Nominierungen bekannt gegeben. Ein deutscher Film …
Oscar-Nominierungen 2017 im Live-Stream: Wer bekommt eine Chance?
Die Wiedergeburt des Protestsongs
Texas - Madonna, Alicia Keys, Green Day, Gorillaz...sie und viele weitere Musiker haben eines gemeinsam: Sie haben keine Lust auf die Machenschaften des US-Präsidenten …
Die Wiedergeburt des Protestsongs
Avelina Boateng: Meine Brüder haben mich unterschätzt
Ihre Brüder kicken, sie singt: Avelina Boateng ist ihren ganz eigenen Weg gegangen.
Avelina Boateng: Meine Brüder haben mich unterschätzt

Kommentare