Bewährungsstrafe für US-Rapper Snoop Dogg

- Los Angeles - Der amerikanische Rapper Snoop Dogg (35) ist wegen unerlaubten Waffen- und Drogenbesitzes zu einer Bewährungsstrafe von drei Jahren verurteilt worden. Außerdem muss er einem Bericht der "Los Angeles Times" zufolge 800 Stunden Sozialarbeit leisten.

Eine ursprünglich drohende Gefängnisstrafe von bis zu vier Jahren konnte der HipHop-Star abwenden, indem er die Anklage vor einem Gericht im kalifornischen Pasadena nicht bestritt.

Snoop Dogg, der mit richtigem Namen Calvin Broadus heißt, hat ein langes Vorstrafenregister. Nach einer früheren Verurteilung wegen Drogenhandels darf er keine Waffen besitzen. Im Oktober hatten Polizisten am Flughafen in kalifornischen Burbank Marihuana in seinem Auto gefunden und später in seinem Haus auch eine Waffe entdeckt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare