+
Beyoncé

Beyoncé: Wo wir den Babynamen aufschnappten

New York - Drei Monate nach der Geburt von Blue Ivy hat die US-Sängerin Beyoncé den ungewöhnlichen Namen ihrer Tochter erklärt und neue Bilder gezeigt.

Die 30-Jährige veröffentlichte Dutzende private Fotos und auch ein paar Videos auf der Plattform tumblr.com, darunter eines aus dem Urlaub: “Wir haben nach dem Aufwachen einen kleinen Spaziergang gemacht und sind bei diesem wunderhübschen blauen Baum vorbeigekommen“, sagt die damals Schwangere in dem Filmschnipsel. “Ich glaube, das ist blauer Efeu (Blue Ivy). Das würde doch gut passen!“

Die Urlaubsziele der Stars

Die Urlaubsziele der Stars

Blue Ivy wurde Anfang Januar in New York geboren und ist das erste Kind von Beyoncé mit dem Rapper Jay-Z (42). Die Kleine ist aber nicht auf den jetzt veröffentlichten Fotos, obwohl die sehr privat sind: Beyoncé am Strand, Beyoncé im Urlaub, Beyoncé mit Freunden.

Üblicherweise verkaufen Prominente solche Bilder an Zeitungen, doch die der Sängerin sind jetzt für alle zugänglich. So hatte es das Paar schon mit den ersten Bildern von Blue Ivy gemacht. Andere Prominente hatten für so etwas Millionen kassiert. Die ersten Bilder von den Zwillingen von Brad Pitt und Angelina Jolie hatten 14 Millionen Dollar (damals neun Millionen Euro) gekostet - damals hatten die Blätter “People“ und “Hello“ zugegriffen.

dpa

Außenminister trifft Hollywood-Star: Jolie zu Besuch bei Westerwelle

Außenminister trifft Hollywood-Star: Jolie zu Besuch bei Westerwelle

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rihanna bekommt Menschlichkeitspreis
Die aus der Karibik stammende R'n'B-Sängerin hat schon viele Auszeichnungen für ihre Musik erhalten, nun wird sie für ihre Charity-Arbeit geehrt: Die US-Universität …
Rihanna bekommt Menschlichkeitspreis
Rihanna bekommt Menschlichkeitspreis verliehen
New York - R'n'B-Sängerin Rihanna wird von der US-Universität Harvard für ihre Charity-Arbeit geehrt. Die 29-Jährige wird als „Humanitarian of the Year“ ausgezeichnet.
Rihanna bekommt Menschlichkeitspreis verliehen
US-Schauspieler Nick Cannon erneut Vater geworden
Seine Scheidung von Mariah Carey hat in den Medien für großen Wirbel gesorgt, der US-Schauspieler hatte aber auch noch Kraft für neue Projekte - nun ist er zum dritten …
US-Schauspieler Nick Cannon erneut Vater geworden
Brit Awards: Diese Stars wurden ausgezeichnet
London - David Bowie bekommt bei den Brit Awards posthum zwei Auszeichnungen. Die Musikbranche feiert auch den verstorbenen Sänger George Michael. Und Katy Perry wurde …
Brit Awards: Diese Stars wurden ausgezeichnet

Kommentare