Bianca Jagger bekommt ihren Platinring wieder

Bianca Jagger (63) im Glück: Vor etwa zwei Wochen hatte die Ex-Gattin von Rolling-Stones-Sänger Mick Jagger auf dem Ginzkey-Platz in Salzburg einen etwa 200 000 Euro teuren Ring verloren. Jetzt ist das wertvolle Stück wieder aufgetaucht.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur APA brachte der ehrliche Finder den massiven Schmuck aus Platin und einem Aquamarinstein zur Polizeiinspektion Hof bei Salzburg. Er habe, so sagte er auf der Wache, erst an diesem Freitag zufällig in einer alten Zeitung von dem Verlust des Schmuckstücks der Menschenrechtlerin gehört.

Er habe seinen Fund für einen schnöden Schlüsselanhänger gehalten, berichtete die Nachrichtenagentur APA. Inzwischen hat er allerdings einen Anwalt beauftragt, der sich um einen angemessenen Finderlohn bemühen soll. Jagger selbst wurde den Angaben zufolge noch nicht über den Fund informiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion