+
Harald Glööckler stellt seinen Schmuckschuber für die Lutherbibel vor. Foto: Britta Pedersen

Martin Luther 2017

Bibelstunde mit Harald Glööckler

Das Jubiläumsjahr "500 Jahre Reformation" berührt auch viele Prominente, die Sammlereditionen für die Lutherbibel gestaltet haben. Einer von ihnen ist Harald Glööckler.

Berlin (dpa) - Der Modeschöpfer Harald Glööckler (51) hatte am Mittwoch einen Termin in einer Berliner Kirche: Er präsentierte einen Schmuckschuber zur Lutherbibel 2017.

Dabei habe er sich von einem Matthäus-Vers inspirieren lassen, heißt es in der Mitteilung dazu. Der lautet: "Du erntest, wo du nicht gesät hast, und du sammelst ein, wo du nicht ausgestreut hast". Für den Designer sei das Leben Reichtum und Überfluss, wenn man es als Geschenk annehme.

Glööckler ist nicht der einzige Prominente, der einen Buchschuber entworfen hat. Auch Jürgen Klopp, Janosch und Uschi Glas machten bei der Aktion zum Jubiläumsjahr "500 Jahre Reformation" mit.

Die Lutherbibel 2017 ist der zum Gebrauch empfohlene Bibeltext der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Prominente und die Lutherbibel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Barbra Streisand ruft zu Wachsamkeit gegenüber Trump auf
In einem Aufsatz warnt Barbra Streisand vor dem designierten US-Präsidenten. Ihre Landsleute fordert Streisand auf, wachsam zu sein und zu protestieren.
Barbra Streisand ruft zu Wachsamkeit gegenüber Trump auf
People's Choice Awards: Ellen DeGeneres stellt Rekord auf
Los Angeles -  Johnny Depp, Britney Spears, Justin Timberlake und „Findet Dorie“ stehen in der Gunst der Fans ganz oben. Doch Ellen DeGeneres ist bei den People's Choice …
People's Choice Awards: Ellen DeGeneres stellt Rekord auf
Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London
Donald Trump zieht in die Wachsfigurenkabinette dieser Welt ein. Gerade wurde sein Ebenbild in Madrid enthüllt, jetzt ist London dran.
Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Der Sommer scheint noch fern. Doch mancher wittert ein Schnäppchen, wenn er sich jetzt um Bademode bemüht. Vorsicht ist allerdings geboten: Einige Online-Anbieter …
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel

Kommentare