+
Justin Bieber

Bieber und Smith singen Neujahrssong

New York - Justin Bieber (17) und Jaden Smith (13) haben Freunde und Fans in der Silvesternacht mit einem gemeinsamen Song überrascht.

In einem Internet-Video wünschen der kanadische Teeniestar und Will Smiths Sohn Jaden (“Karate Kid“) ihren Fans ein “Happy New Year“. Der Song mit dem Refrain “5 4 3 2 1 kiss me kiss me“ nimmt auch Bezug auf die angebliche Vorhersage des Weltuntergangs der Mayas für das Jahr 2012.

Bieber begrüßte das neue Jahr bei der größten Silvesterfete der USA am New Yorker Times Square. Dort traten auch Lady Gaga, Carlos Santana und Cee Lo Green auf. Justin gab den Beatles-Song “Let It Be“ zusammen mit Santana zum Besten, während sich Cee Lo an John Lennons “Imagine“ traute. Derweil drückte Lada Gaga New Yorks Stadtvater Michael Bloomberg einen Kuss auf und begeisterte das Millionen-Publikum mit einer knappen Auswahl ihrer Hits.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
US-Sängerin Madonna (59) hat auf Instagram stolz ihre gesamte Familie gezeigt: Alle sechs Kinder, darunter auch die im Frühjahr aus Malawi adoptierten Zwillinge Estere …
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Bundesliga-Auftakt: Fast acht Millionen sehen Bayern-Sieg
Die Bayern siegen im Auftaktspiel der neuen Bundesligasaison, das ZDF punktet mit der Live-Übertragung. Auf großes Zuschauerinteresse stoßen aber auch Berichte über den …
Bundesliga-Auftakt: Fast acht Millionen sehen Bayern-Sieg

Kommentare