+
Sheldon-Cooper-Darsteller Jim Parsons feiert seinen Stern auf dem Hollywood „Walk of Fame“ mit den anderen Stars aus „Big Bang Theory“. Nun wurde die 200. Folge der Erfogs-Sitcom ausgestrahlt.

Erfolgs-Sitcom hat Seriengeburtstag

"Big Bang Theory": So feiern die Stars die 200. Folge 

  • schließen

München - Seit neun Jahren ist die nerdige US-Sitcom "Big Bang Theory" eine der erfolgreichsten TV-Serien. Die Fans des schräge Physik-Genies Sheldon Cooper und seiner Freunde feiern nun das Serienjubiläum.

200 Folgen lang gibt es die erfolgreiche Comedy-Serie, und ihre Fans werden immer mehr. Über die Jahre hat sich im Universum von „Big Bang Theory“ viel getan, doch die Charaktere sind weitgehend die alten geblieben. Zur 200. Folge der Sitcom, die am Donnerstag ausgestrahlt wurde, haben sich die Serienstars nun bei ihrem Team bedankt. Tatsächlich wird auch in der Jubiläumsfolge Geburtstag gefeiert: Sheldon Cooper (gespielt von Jim Parsons) muss eine Überraschungsparty über sich ergehen lassen, die seine Freunde zu seinem Jahrestag veranstalten.

Doch auch in der „realen Welt“ gab es Geburtstagskuchen, den Melissa Rauch, Darstellerin der piepsig-schrillen Bernadette, stolz auf Instagram präsentiert, im Kreise ihrer „heiß geliebten Fernsehfamilie“.

Celebrating 200 episodes with my TV family that I love so hard.

Ein von Melissa Rauch (@themelissarauch) gepostetes Video am

Kunal Nayyar, der den indischstämmigen Raj spielt, freut sich auf Twitter über eine Geste der US-Stadt Pasadena, wo die „Big Bang Theory“ spielt. Dort gibt es jetzt nämlich eine Straße, die nach der Kultserie benannt ist, außerdem veranstaltete Pasadena zur Ausstrahlung des 200. Folge einen „Big-Bang-Theory-Tag“.

Ein Video von Johnny Galecki („Leonard Hofstadter“) und Mayim Bialik („Amy Farrah Fowler“) dürfte viele Fans überraschen. In der US-amerikanischen Late-Night-Show „Conan“knutschen die beiden Schauspieler fernab des Serien-Drebuchs miteinander herum. Dabei ist Galeckis Charakter doch eigentlich mit der blonden Penny, gespielt von Kaley Cuoco, verheiratet, und Amys Herz hängt eigentlich an Sheldon. Die Auflösung: schon vor „Big Bang Theory“ hatten die beiden eine Kusszene gedreht, und zwar für die NBC-Serie „Blossom“ aus den 90er-Jahren. Zum Jubiläumstag stellten sie die Szene nach, die Galecki als seinen wohl ersten richtigen Kuss bezeichnete. Und sie waren nicht die einzigen, die die Gelegenheit für einen Schmatzer nutzten...

Es wurde also kräftig gefeiert - mit 200 Folgen ist die Erfolgsgeschichte von "Big Bang Theory“ aber sicher noch lange nicht am Ende. Dafür ist die Serie zu erfolgreich und den schrulligen Charakteren stehen noch viele Abenteuer und Herausforderungen bevor. Wenn das mal nicht auch auf die Schauspieler abfärbt...

Forbes-Liste: Die bestverdienenden TV-Stars

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein träges Ei aus Japan erobert junge Herzen
Ein Held in Eier-Gestalt verzückt seit einigen Jahren seine Fans in Japan. Nun könnte ein weltweiter Siegeszug folgen.
Ein träges Ei aus Japan erobert junge Herzen
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen

Kommentare