+
Der 44-Jährige Parsons hat sich mit seinem langjährigen Freund vermählt. 

Trauung in New York 

„Big Bang Theory“-Star Jim Parsons hat geheiratet

New York - Jim Parsons, bekannt aus der Comedy „The Big Bang Theory“, hat seinen langjährigen Partner geheiratet.

Das bestätigte sein Sprecher am Sonntag (Ortszeit) mehreren US-Medien. Die Trauung fand demnach am Samstag in New York statt.

Der 44-jährige US-Schauspieler („Hidden Figures“) und der Grafikdesigner Todd Spiewak sind bereits seit 14 Jahren ein Paar. 2014 war eine Hochzeit für Parsons noch kein Thema. „Ich bin noch nicht begeistert genug dafür.“

Der TV-Star, der laut dem Wirtschaftsmagazin „Forbes“ der derzeit bestbezahlte Serienschauspieler in den USA sein soll, spielt seit zehn Jahren in der Sitcom den hochbegabten Physiker Sheldon Cooper. Fans hoffen seit langem, dass Cooper und seine Freundin Amy vor den Traualtar treten. Die zehnte Staffel wurde in den USA bereits beendet und wird in Deutschland von ProSieben ausgestrahlt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rosenöl glättet die Haut
Cremes für die Haut haben meist bestimmte Bestandteile, die beispielsweise für Glättung oder Zellerneuerung sorgen. Eines davon ist Rosenöl, das durch einen …
Rosenöl glättet die Haut
Spezielle Speise bei Hochzeitsfeier: Dutzende Pizzen wurden ins Schloss gebracht
Die Höhepunkte der Royal-Wedding im Ticker: Wir berichten von der Hochzeit aus Windsor - mit vielen Hintergrundinfos und Tratsch.
Spezielle Speise bei Hochzeitsfeier: Dutzende Pizzen wurden ins Schloss gebracht
Royale Hochzeit: Momente zum Schmunzeln und Schniefen
Ein zärtlicher Kuss, eine feurige Predigt und eine bejubelte Kutschfahrt. Die Hochzeit von Harry und Meghan war reich an Höhepunkten. Und was ist sonst noch so passiert? …
Royale Hochzeit: Momente zum Schmunzeln und Schniefen
Alden Ehrenreich bekam Hilfe von Harrison Ford
Der Schauspieler ist mit "Star Wars" aufgewachsen. Jetzt ist Alden Ehrenreich selbst Teil der Science-Fiction-Saga. Von Harrison Ford hat er einen tollen Tipp bekommen.
Alden Ehrenreich bekam Hilfe von Harrison Ford

Kommentare