+
Wer einen Bikni online kaufen will, sollte darauf achten, ob der jeweilige Anbieter ihn als Unterwäsche kategorisiert. Foto: Julian Stratenschulte

Bademode kaufen

Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel

Der Sommer scheint noch fern. Doch mancher wittert ein Schnäppchen, wenn er sich jetzt um Bademode bemüht. Vorsicht ist allerdings geboten: Einige Online-Anbieter behandeln Bikinis so wie Unterwäsche - mit Folgen für den Käufer.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Beim Kauf von Bikinis oder Unterwäsche wird das Widerrufsrecht von manchen Online-Shops ausgeschlossen. Der Grund: Online-Unternehmen stufen solche Waren mitunter als Hygieneartikel ein.

In diesem Fall haben sie das Recht, das Widerrufsrecht auszuschließen, wenn Käufer solche Artikel öffnen oder ausprobieren. Darauf macht die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen aufmerksam, die 20 große Internet-Anbieter befragt hat.

Von den Anbietern arbeitete jeder Zweite mit dieser Kategorie. Die andere Hälfte verzichtete zwar auf eine solche Differenzierung. In den Geschäftsbedingungen von fünf dieser Firmen fanden sich nach Angaben der Verbraucherzentrale aber Formulierungen, die Kunden verunsichern können - zum Beispiel, dass das Öffnen versiegelter Hygieneartikel zum Verlust des Widerrufsrechts führen könne. Was genau als Hygieneware gilt, wird von den Unternehmen jeweils anders definiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare