+
Kai Diekmann mit und ohne Bart. Foto: Simon Jacobs/Gillette/Bild/Michel Kappeler-dpa

Für guten Zweck: "Bild"-Chef Diekmanns Bart ist ab

Berlin (dpa) - Für eine 100 000-Euro-Spende an die "Bild"-Aktion "Ein Herz für Kinder" hat sich Chefredakteur Kai Diekmann von seinem Vollbart getrennt. "Ich muss zugeben: Ich fremdele noch ziemlich mit mir selbst", schrieb er bei Twitter. Dazu stellte der "Bild"-Chef ein Foto, das ihn mit glattem Gesicht und eher skeptischem Blick zeigt.

Die Supermarkt-Kette Edeka und die Rasierer-Firma Gillette hatten sich bereiterklärt, 100 000 Euro an "Ein Herz für Kinder" zu geben. Die Spende hatte Diekmann zur Bedingung für die Rasur gemacht. Der 50-Jährige hatte sich den struppigen Vollbart seit einem Aufenthalt im Silicon Valley wachsen lassen. Danach wurde der Bart zu einer Art Markenzeichen Diekmanns.

Diekmann-Tweet "Ich fremdele noch"

Kai Diekmann auf Twitter

Facebook-Eintrag Edeka

Facebook-Seite P&G

Homepage "Ein Herz für Kinder"

Infos zur Spendengala

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fürst Albert von Monaco feiert Nationalfeiertag mit Schnurrbart
Hätten Sie ihn erkannt? Fürst Albert von Monaco trägt einen Schnurrbart! Mit diesem extravaganten Wuchs auf der Oberlippe zeigte sich Albert II. beim Nationalfeiertag.   
Fürst Albert von Monaco feiert Nationalfeiertag mit Schnurrbart
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Er hat sich nie aufgegeben, und arbeitet heute als Schauspieler am Theater. Samuel Koch hofft auf den medizinischen Fortschritt.
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot

Kommentare