1 von 35
Sie galt als Exzentrikerin, war eine der reichsten Frauen von Spanien und schmückte sich mit den meisten Adelstiteln der Welt. Nun nimmt die Welt Abschied von der schrillen Herzogin von Alba.
2 von 35
3 von 35
Sie galt als Exzentrikerin, war eine der reichsten Frauen von Spanien und schmückte sich mit den meisten Adelstiteln der Welt. Nun nimmt die Welt Abschied von der schrillen Herzogin von Alba.
4 von 35
Sie galt als Exzentrikerin, war eine der reichsten Frauen von Spanien und schmückte sich mit den meisten Adelstiteln der Welt. Nun nimmt die Welt Abschied von der schrillen Herzogin von Alba.
5 von 35
Sie galt als Exzentrikerin, war eine der reichsten Frauen von Spanien und schmückte sich mit den meisten Adelstiteln der Welt. Nun nimmt die Welt Abschied von der schrillen Herzogin von Alba.
6 von 35
Sie galt als Exzentrikerin, war eine der reichsten Frauen von Spanien und schmückte sich mit den meisten Adelstiteln der Welt. Nun nimmt die Welt Abschied von der schrillen Herzogin von Alba.
7 von 35
Sie galt als Exzentrikerin, war eine der reichsten Frauen von Spanien und schmückte sich mit den meisten Adelstiteln der Welt. Nun nimmt die Welt Abschied von der schrillen Herzogin von Alba.
8 von 35
Sie galt als Exzentrikerin, war eine der reichsten Frauen von Spanien und schmückte sich mit den meisten Adelstiteln der Welt. Nun nimmt die Welt Abschied von der schrillen Herzogin von Alba.

Mit 88 Jahren verschieden

Bilder: Trauer um die schrille Herzogin von Alba

Sevilla - Am Dienstag wurde die Herzogin von Alba aus dem Krankenhaus entlassen, am Donnerstag ist die 88-Jährige schließlich an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben.

Sie trug gern grellbunte Kleidung und Pudellocken, ihr Gesicht ließ einen verhängnisvollen Hang zu Schönheits-OPs erahnen und sie scherte sich nur wenig um ihre Mitgliedschaft in Europas Hochadel. Viele Spanier liebten die Herzogin von Alba wegen ihrer unkonventionellen, schrillen Art. Am Donnerstag ist die Aristokratin mit den meisten Adelstiteln der Welt und eine der reichsten Frauen Spaniens im Alter von 88 Jahren gestorben.

AFP

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Schuhmode für die kalten Tage
Sie heißen Sock Boots, Slouch Boots und Western Boots - die Trendstiefel der Saison. Aber keine Sorge, in der englischaffinen Modebranche entwickelt sich im Herbst und …
Schuhmode für die kalten Tage
Federn werden zum Hingucker
Beiwerk ist fast schon der falsche Begriff für diesen Trend: Federn am Schmuck, an Schuhen, an Taschen und nicht zuletzt als Zierde an Kleidern, Mänteln und Oberteilen …
Federn werden zum Hingucker
Eine Million Fans bei der Street Parade in Zürich
Die Street Parade ist eine der weltgrößten Musik-Parties. Die Besucher zeigten auch dieses Jahr viel Glitzer und Haut. Doch hinter der schrillen Party steckt auch eine …
Eine Million Fans bei der Street Parade in Zürich
Frauen sollen Statements setzen
Die aktuelle Mode appelliert an das Selbstbewusstsein der Frauen und lädt sie ein, bei der Auswahl von Kleidung noch mutiger zu werden. Dazu holt sie Elemente aus den …
Frauen sollen Statements setzen