+
Patricio Guzmán erzählt die blutige Geschichte seines Landes. Foto: RealFiction

Bildgewaltige Doku: "Der Perlmuttknopf" aus Chile

Berlin (dpa) - In seinem Dokumentarfilm "Der Perlmuttkopf" erzählt der chilenische Regisseur Patricio Guzmán sehr bildgewaltig von der blutigen Geschichte seines Heimatlandes.

Er fängt dabei vor allem die spektakuläre Natur ein und verbindet diese Bilder mit philosophischen Gedanken über die wechselvolle Historie wie der Ausbeutung des Landes und der Verdrängung der Ureinwohner. Herausgekommen ist eine sehr poetische Aufarbeitung dieser düsteren Thematik.

Bei der diesjährigen Berlinale gab es für "Der Perlmuttknopf" den Silbernen Bären für das beste Drehbuch.

(Der Perlmuttknopf, Frankreich/Chile/Spanien 2015, 82 Min., FSK o.A., von Patricio Guzmán)

Der Perlmuttknopf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Robert Atzorn gibt "Nord Nord Mord" auf
Krimis laufen in Deutschland fast immer gut. Aber für Robert Atzorn ist jetzt trotzdem Schluss.
Robert Atzorn gibt "Nord Nord Mord" auf
Verblüffendes Geständnis: Ex-Nanny hatte dauernd Sex mit Mel B.
Erst im März hatte sich Ex-Spice-Girl Mel B. von ihrem Mann Stephen Belafonte geschieden. Ihr Grund: Er soll sie über Jahre hinweg mit der Nanny betrogen haben. Doch was …
Verblüffendes Geständnis: Ex-Nanny hatte dauernd Sex mit Mel B.
Guido Cantz prahlt nach Quizsendungen mit seinem Wissen
Mit "Verstehen Sie Spaß?" moderiert Guido Cantz seit 2010 erfolgreich durch den Abend. In seiner neuen Show mixt er nun Fernweh mit Allgemeinbildung.
Guido Cantz prahlt nach Quizsendungen mit seinem Wissen
Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Filmemacher Roman Polanski
Gegen Starregisseur Roman Polanski werden neue Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen laut: Eine Frau warf dem Filmemacher vor, sie 1973 als 16-Jährige …
Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Filmemacher Roman Polanski

Kommentare