Bill Clinton lobt Bono von U2

- New York - Der früherer US-Präsident Bill Clinton (57) findet, Bono (43) von der irischen Rockband U2 sei eine Führungspersönlichkeit, "der wir in diesem Millennium folgen sollten". Clinton pries den Musiker bei einem Gala-Abend in New York, bei dem Bono wegen seines Einsatzes gegen Hunger und Aids in Afrika geehrt wurde.

Vor allem Bonos politische Überzeugungsarbeit sei einmalig, so Clinton. Er habe sogar den Kongress über die Parteigrenzen hinweg überzeugt, das Gesetz zum Schuldenerlass für Afrika zu erlassen. "Er brachte etwas fertig, was ich nicht geschafft habe: Er überzeugte sogar den Republikaner Jesse Helms, dafür zu sein. Ich liebe diesen Mann, weil er Kopf und Herz hat", sagte Clinton laut US-Medien. <BR><BR>Auch New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg, Schauspieler Robert De Niro und Musiker David Bowie sprachen dem U2-Sänger ihre Anerkennung aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was die tägliche Hautreinigung und das Peelen bringt
An die Gesichtshaut kommt nur Wasser und Seife? Besser nicht! Seife kann hier den Säureschutzmantel der Haut verändern. Wichtig ist aber die tägliche Reinigung durchaus …
Was die tägliche Hautreinigung und das Peelen bringt
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Imprägniermittel können Schuhe und Kleidung gegen Schmutz und Dreck schützen. Doch Verbraucher müssen bei der Anwendung einige Dinge beachten.
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Eine Auslosung mag spannend sein, eine große Show ist es in der Regel nicht. Es sein denn, Rod Stewart greift in den Lostopf.
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben

Kommentare