Bill Clinton will mit Memoiren "einige Sachen richtig stellen"

- London - Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton (56) will gut ein Jahr nach seiner Frau Hillary mit eigenen Memoiren auf den Buchmarkt kommen. Und er verspricht, es werde richtig interessant. "Ein Drittel ist schon geschrieben, zwei Drittel sind konzipiert", sagte er einem Bericht des "Express" zufolge.

<P>Sein Buch solle sich von den Erinnerungen anderer Präsidenten durch Offenheit über sein Privatleben abheben: "Diese Präsidentenmemoiren sind doch fast alle langweilig. Truman gehört zu den wenigen Ausnahmen." Clinton soll einen Vorschuss von zwölf Millionen Dollar für das Buch bekommen haben, das im Herbst 2004 erscheinen wird. </P><P>Er behauptet, er habe "nichts zu verbergen" und wolle "einige Sachen richtig stellen" - möglicherweise eine Anspielung auf seine Affäre mit Praktikantin Monica Lewinsky. Aber auch über seine Zeit in Oxford, wo er dem Wehrdienst in Vietnam entging und Marihuana rauchte - "ohne zu inhalieren" - wolle er ausführlich berichten.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Barack Obama friert in Südafrika
Das kann passieren, wenn man von der sommerlichen Nordhalbkugel anreist: Barack Obama wurde kalt erwischt.
Barack Obama friert in Südafrika
Welche Kleidung muss in die Wäscherei?
Ein Soßenfleck auf dem Jackett oder auf der teuren Bluse? Dann sollte das gute Stück nicht vorschnell in der eigenen Waschmaschine landen. Manche Kleidungsstücke …
Welche Kleidung muss in die Wäscherei?
Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch
„Jennifer Rostock“-Sängerin Jennifer Weist genießt derzeit eine Band-Pause und ihren Sommerurlaub in der Sonne. Mit heißen Urlaubsgrüßen entzückt sie ihre Fans.
Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
"Otto ist ein Mann für heute, morgen und übermorgen." Sagt sein Freund und Kollege Udo Lindenberg.
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.