+
Bill Clinton musste ein Angebot von "Dancing with the Stars" ablehnen.

Bill Clinton will nicht im Fernsehen tanzen

New York - Bill Clinton hat ein Angebot der Talentshow "Dancing with the Stars" erhalten - doch er musste ablehnen. Lesen Sie hier, was ihn daran hindert, im Fernsehen zu tanzen.

Der frühere US-Präsident Bill Clinton (65) möchte im Fernsehen nicht das Tanzbein schwingen. Er gab der populären Talentshow “Dancing with the Stars“ nach eigener Aussage einen Korb. “Sie haben mich einmal gefragt. Und ich sagte ihnen, ich hätte keine Zeit für das Training“, sagte Clinton in einem US-Fernsehinterview der “Rachael Ray Show“. Er bedauere das jedoch sehr. “Ich habe eine 92-jährige Schwiegermutter, die der größte Fan der Sendung ist. Sie weiß mehr über Pop-Kultur als Hilary und ich. Sie weiß sogar mehr als ihre Enkelin Chelsea. Sie hätte es wirklich cool gefunden, wenn ich das gemacht hätte, aber ich musste es ablehnen“, sagte der Mann der US-Außenministerin Hilary Clinton (63).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare