+
Unter Beschuss: Bill Cosby. Foto: Frank Franklin II

Bill Cosby wird wegen Missbrauchsvorwürfen befragt

Dutzende Frauen werfen dem US-Komiker Bill Cosby sexuellen Missbrauch vor. Nun muss der 78-Jährige Stellung beziehen. Allerdings wird die Öffentlichkeit von seiner Aussage zunächst nichts erfahren.

Los Angeles (dpa) - Bill Cosby (78) muss am Freitag in Los Angeles in einer Klage wegen sexuellen Missbrauchs eine eidesstattliche Erklärung abgeben. Cosbys Anwälte scheiterten am Mittwoch vor einem Gericht in Los Angeles mit ihrem Antrag, die Klage der Frau abzuweisen.

Die Aussage des Komikers wird aber zunächst sehr wahrscheinlich unter Verschluss bleiben.

Der Richter setzte eine weitere Anhörung für den 22. Dezember fest. Erst dann könnten möglicherweise Einzelheiten von Cosbys Befragung öffentlich bekanntwerden. Cosbys Anwälte wollen die Details geheim halten, die Anwältin der Klägerin pocht dagegen auf Transparenz.  

Die Zivilklage der Frau gegen Cosby läuft seit Dezember 2014. Sie wirft dem Schauspieler und Komiker vor, sie 1974 in einem Schlafzimmer in der Playboy-Mansion in Los Angeles missbraucht zu haben. Sie gab an, damals erst 15 Jahre alt gewesen und von dem Erlebnis traumatisiert worden zu sein. Zu einem Strafprozess kam es nicht, denn der Vorfall ist bereits verjährt.

Wann und wo Cosby am Freitag seine Erklärung abgeben wird, ist nicht bekannt. Wie Cosbys Anwältin Monique Pressley der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mitteilte, haben sich beide Seiten darauf geeinigt, keine Einzelheiten bekanntzugeben. Nach Anordnung von Richter Craig D. Karlan dürfen die Anwälte zunächst auch nichts zum Inhalt der Erklärung sagen.

Mehr als 40 Frauen haben Cosby in den vergangenen Jahren sexuellen Missbrauch vorgeworfen. Viele der mutmaßlichen Übergriffe liegen bereits Jahrzehnte zurück und gelten deshalb als verjährt.

Der Star der 80er-Jahre-Sitcom "Die Bill Cosby Show" (The Cosby Show) hat die Vorwürfe in der Vergangenheit immer bestritten. Cosby ist verheiratet und hat vier Töchter.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare