+
Bill Cosby und seine Frau Camille. Der US-Entertainer wird von etwa 20 Frauen des Missbrauchs bezichtigt.

Das sagt Camille zu den Vorwürfen

Missbrauch? Jetzt spricht Bill Cosbys Ehefrau

New York - Seit Wochen steht Bill Cosby wegen schwerer Missbrauchsvorwürfe im Kreuzfeuer der Öffentlichkeit. Nun hat sich erstmals seine Frau geäußert.

US-Entertainer Bill Cosby bekommt nach den Missbrauchsvorwürfen nun Unterstützung von seiner Ehefrau. "Der Mann, den ich kennengelernt und in den ich mich verliebt habe, ist auch der Mann, den Sie alle durch seine Arbeit kennen", zitierten mehrere US-Medien am Montag aus einer Erklärung von Camille Cosby. „Er ist ein freundlicher Mann, ein großherziger Mann, ein lustiger Mann, und ein wundervoller Ehemann, Vater und Freund“, schrieb die seit 50 Jahren mit dem Schauspieler verheiratete Camille Cosby in einem am Montag (Ortszeit) verbreiteten Statement. Sie kenne nicht den Mann, der in den Medien als Sexualstraftäter dargestellt werde.

In der öffentlichen Berichterstattung würde jede Anschuldigung sofort ungeprüft weitertragen und den mutmaßlichen Opfern bereitwillig eine Plattform geboten werden, so Camille Cosby. Sie zog eine Parallele zu Vorkommnissen an der Universität von Virginia. Dort sorgen gerade zweifelhafte Vergewaltigungsvorwürfe für Wirbel. „Niemand von uns will jemals ein Opfer angreifen“, so Cosby in ihrem Statement. „Aber die Frage sollte gestellt werden: Wer ist das Opfer?“

Über seine Anwälte bestreitet der 77-jährige Entertainer die Vorwürfe vehement. Inzwischen werfen ihm etwa 20 Frauen öffentlich vor, sie sexuell missbraucht zu haben.

dpa/Afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Die Liebe zu seiner Meghan muss groß sein. Denn künftig will Prinz Harry sogar auf ein ganz bestimmtes Laster verzichten - was dem Prinzen wohl nicht leicht fallen wird.
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Die US-Schauspielerin Meghan Markle darf noch vor der Hochzeit mit Prinz Harry Weihnachten mit den Royals feiern.
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt endlich …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Foto aufgetaucht: Ist Helene Fischer hier etwa hüllenlos?
Oha, dieses frisch aufgetauchte Foto dürfte die Fantasie von so manchem Helene-Fischer-Fan anregen: Der Schlagerstar zeigt sich beim Baden.
Foto aufgetaucht: Ist Helene Fischer hier etwa hüllenlos?

Kommentare