+
Billy Bob Thornton spielt noch einmal den fiesen "Bad Santa". Foto: Paul Buck

Billy Bob Thornton kehrt als "Bad Santa"  zurück

Los Angeles (dpa) - Gut vier Monate vor Weihnachten meldet sich Billy Bob Thornton (61) als rotzfrecher Weihnachtsmann zurück. Der erste Trailer für "Bad Santa 2" gibt einen Vorgeschmack auf die Fortsetzung des bitterbösen Kultklamauks von 2004, die am 24. November in den deutschen Kinos starten soll.

Neben Thornton als einem versoffenen Ganoven im Weihnachtsmann-Kostüm sind von der Originalbesetzung auch wieder Tony Cox und Brett Kelly als seine Begleiter dabei. Neu hinzu kommt Oscar-Preisträgerin Kathy Bates (68) als die "Horror"-Mutter von Thorntons Figur. Das gut zweiminütige Werbevideo ist voll von vulgären Sprüchen und anzüglichen Anspielungen. Bei dem Original führte Terry Zwigoff ("Ghost", "Crumb") Regie, nun ist Mark Waters ("Mean Girls") als Regisseur an Bord.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hier zeigt sich Sarah Lombardi ganz verliebt mit Freund Michal T. 
Köln - Es war ein großer Schock, als bekannt wurde, dass Sarah und Pietro sich trennen! Doch Sarah soll schon lange neu verliebt sein. In ihrer App postete Sarah jetzt …
Hier zeigt sich Sarah Lombardi ganz verliebt mit Freund Michal T. 
Neuer Lover? Cathy Lugner sexy im Bett
Wien - Cathy Lugner scheint nach ihrer Scheidung die Lebensfreude wieder gefunden zu haben. Auf einigen Instagram-Bildern gewährt sie nun tiefe Einblicke. Da verpasst Ex …
Neuer Lover? Cathy Lugner sexy im Bett
"Essenz von Japan" - Ausstellung zur Teezeremonie
Sie gehört zu Japan wie Sumo oder Sushi: die traditionelle Teezeremonie. Eine Ausstellung in Tokio bietet dem Besucher einen faszinierenden Einblick in die alte …
"Essenz von Japan" - Ausstellung zur Teezeremonie
Helene Fischer: Darum sind ihre Fans so richtig sauer
München - Helene Fischer gilt als eine der Vorzeigefrauen der aktuellen deutschen Musikszene. Seit neustem betreibt die Schlager-Queen sogar einen eigenen …
Helene Fischer: Darum sind ihre Fans so richtig sauer

Kommentare