+
Miley Cyrus und ihr Vater Billy Ray

Cyrus: "Hannah Montana" hat Familie zerstört

Nashville - US-Countrystar Billy Ray Cyrus hat die Disney-Serie “Hannah Montana“, mit der seine Tochter Miley berühmt wurde, für die Zerstörung seiner Ehe und das Auseinanderbrechen der Familie verantwortlich gemacht.

Laut der Zeitschrift “GQ“ sagte Billy Ray Cyrus, er würde “alles binnen einer Sekunde ausradieren“, wenn dafür seine Familie wieder zusammenkäme. Um Miley mache er sich Sorgen, erklärte Billy Ray Cyrus demnach und verglich das derzeitige Leben seiner Tochter mit dem tragisch verstorbener Stars wie Kurt Cobain, Anna Nicole Smith und Michael Jackson.

Das ist Superstar Miley Cyrus

Das ist Superstar Miley Cyrus

“Du denkst: 'Das ist eine Chance, Familienunterhaltung zu machen, Familien zusammenzubringen...' und schau, was daraus geworden ist“, wird der Sänger weiter zitiert.

Billy Ray Cyrus und seine Frau Tish reichten im Oktober die Scheidung ein. Beide haben drei gemeinsame Kinder - die 18-jährige Miley ist die älteste - und zwei weitere aus Tishs früherer Ehe. Das “GQ“-Interview wurde im Dezember geführt und wird in der am 22. Februar erscheinenden Ausgabe der Zeitschrift veröffentlicht.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das …
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Paul McCartney kündigt neues Album an
Wenn eine Pop-Legende wie Paul McCartney Geburtstag feiert, erwartet man als Fan nicht unbedingt selbst ein Geschenk. Doch diesmal, zum 76. des Ex-Beatles, kommt es so: …
Paul McCartney kündigt neues Album an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.