+
Juliette Binoche war sich schon als Teenager bewusst, welchen Beruf sie ergreifen wollte.

Binoche: Berufswunsch stand schon früh fest

Berlin - Die Französin Juliette Binoche (47) wusste schon als Teenager, dass sie Schauspielerin werden will. Eine Schulaufführung inspirierte den Leinwand-Star.

“Ich habe meine Entscheidung schon getroffen, als ich 17 Jahre alt war“, sagte Binoche (“Chocolat“, “Der englische Patient“) in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa und anderen Medien. Auslöser sei eine Schultheateraufführung gewesen, bei der Binoche Regie führte und selbst mitspielte.

“Wir hatten das ganze Jahr geprobt und konnten das Stück dann nur einmal aufführen“, erinnerte sich die Schauspielerin. “Danach wusste ich: Das ist es, was ich tun will“, so Binoche. “Aber ich dachte eher, dass ich zum Theater gehe.“ Mit ihren Filmen wolle sie vor allem das Herz ihrer Zuschauer ansprechen. “Mein Ziel als Schauspielerin ist es, die Menschen wieder mit ihren Gefühlen in Verbindung zu bringen.“

Binoches neuer Film “Die Liebesfälscher“ startet am 13. Oktober in den deutschen Kinos. In dem Drama des iranischen Regisseurs Abbas Kiarostami (“Der Geschmack der Kirsche“) spielt sie eine Kunstexpertin in der Toskana.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mel C ist begeistert von Jürgen Klopp
Mel C war schon immer ein FC-Liverpool-Fan. Jetzt ist das Ex-Spice-Girl auch ein Fan von Jürgen Klopp.
Mel C ist begeistert von Jürgen Klopp
Prinz William gibt Rettungsflieger-Job auf
London - Prinz William muss immer mehr repräsentative Aufgaben übernehmen und organisiert sein Leben deshalb neu.
Prinz William gibt Rettungsflieger-Job auf
Dschungelcamp: Von einer Teilnehmerin ist Bülent Ceylan besonders angetan
München - Bülent Ceylan (41) zieht es nicht in den Fernseh-Dschungel. „Bevor ich ins Dschungelcamp gehe, heiße ich Hans“, sagte der Comedian am Samstag auf dem roten …
Dschungelcamp: Von einer Teilnehmerin ist Bülent Ceylan besonders angetan
Richard Lugner kommt mit "Bambi" zum Filmball
Sie haben sich schon vor vielen Jahren getrennt, aber Richard "Mörtel" Lugner und Nina Bruckner verstehen sich noch immer gut. Verliebt sind sie aber nicht mehr …
Richard Lugner kommt mit "Bambi" zum Filmball

Kommentare