+
Birol Ünel erhielt 2004 den Deutschen Filmpreis.

Exzessiver Schauspieler

In Birol Ünels Vertrag steht eine Bierklausel

München - Der Schauspieler Birol Ünel („Gegen die Wand“) braucht den Rausch in seinem Leben. Der 52-jährige bekennende Alkoholiker lässt sich sogar sein Bier vertraglich zusichern.

„Ich habe mir in meine Verträge schreiben lassen, dass ich fünf Flaschen Bier pro Drehtag möchte“, sagte Ünel in einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“. Der Mime, der 2004 den Deutschen Filmpreis erhielt und im selben Jahr für den Europäischen Filmpreis nominiert war, machte 2009 seine Alkoholsucht öffentlich. Damit habe er ein Statement in einer perfektionierten Branche setzen wollen. Für die Öffentlichkeit habe er nie ein guter Junge sein wollen. „Wenn ich ab und zu drei Tage nur saufe, will ich mich ausklinken“, erklärt er. 

Auch am Filmset liebt es der Schauspieler exzessiv. „Wenn es heißt: Vier Tage Drehpause, da könnte ich ausrasten.“ Er sei immer voll in seiner Rolle und probe noch während der Pausen seine Texte. „Da bin ich ein Maniac.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf ein Glas Wein mit Jennifer Lawrence
In einem Gewinnspiel verlost "Panem"-Star Jennifer Lawrence einen Tag in den kalifornischen Weinbergen mit ihr. Teilnehmer müssen allerdings erst für ein politisches …
Auf ein Glas Wein mit Jennifer Lawrence
Trauerschwänin hat neuen Gefährten
Monatelang musste ein schwarzer Trauerschwan auf dem See des Schlosses Rosenau bei Coburg einsam seine Runden drehen. Doch jetzt hat das Weibchen wieder einen Partner - …
Trauerschwänin hat neuen Gefährten
Chris Brown: Hasse mich für Prügelattacke auf Rihanna
Der Rapper war 2009 gegenüber seiner damaligen Freundin handgreiflich geworden. In einer Doku zeigt er sich fast zehn Jahre später reuig.
Chris Brown: Hasse mich für Prügelattacke auf Rihanna
„Hasse mich für Prügelattacke auf Rihanna“
Im Jahr 2009 hatte US-Sänger Chris Brown seine damalige Freundin Rihanna während einer Autofahrt geschlagen. Nun äußert er sich in einer Dokumentation offen zu …
„Hasse mich für Prügelattacke auf Rihanna“

Kommentare