+
ARCHIV - Rockstar Ozzy Osbourne grüßt am 08.07.2010 in Berlin seine Fans zu Beginn einer Autogrammstunde.

Black Sabbath wieder in Originalbesetzung

London - Die Heavy-Metal-Pioniere von Black Sabbath wollen erstmals seit 33 Jahren ein komplettes neues Album in ihrer Originalbesetzung aufnehmen und auf Tour gehen.

Mit Sänger Ozzy Osbourne (62) an der Spitze werde man zusammen mit dem Produzenten Rick Rubin neues Material einspielen und auf Tournee gehen, hieß es auf der Internetseite der Band.

In den vergangenen Jahren war Black Sabbath mehrfach in unterschiedlicher Besetzung zusammen aufgetreten, zuletzt nach Angaben des Senders BBC im Jahr 2005. Osbourne war mal Mitglied gewesen, mal nicht. Auch einzelnes neues Material war immer mal wieder erschienen.

Beim neuen Album und der Tour werden auch Gitarrist Tony Iommi, Bassist Geezer Butler und Schlagzeuger Bill Ward dabei sein, hieß es. Das Internetportal "Billboard.com" hatte berichtet, dass das Album im Herbst 2012 bei Vertigo/Universal erscheinen soll.

Black Sabbath ("Paranoid") hatten sich in Birmingham gegründet und haben weltweit mehr als 70 Millionen Platten verkauft. Sie gelten als Wegbereiter des Heavy Metal Genres.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Friedrich von Thun will nicht in den Schrebergarten
Er liebt seinen Beruf, weil er diesen auch noch im fortgeschrittenen Alter ausüben kann. Friedrich von Thun will sich nicht zur Ruhe setzen.
Friedrich von Thun will nicht in den Schrebergarten
Trump-Sohn legt Disney Entlassung von Depp nahe
Mit seinen Äußerungen zu Donald Trump hat Johnny Depp für reichlich Wirbel gesorgt. Nun hat er sich entschuldigt.
Trump-Sohn legt Disney Entlassung von Depp nahe

Kommentare