+
Skandal-Rocker Blake Fielder-Civil mit seiner Ex-Frau Amy Winehouse. Der Musiker liegt seit Dienstag im Koma.

Ex-Mann von Amy Winehouse

Drogen-Exzess: Blake Fielder-Civil im Koma

London - Der erste Todestag von Amy Winehouse ist noch nicht lange her, jetzt steht es schlecht um ihren Ex-Mann Blake Fielder-Civil. Der 30-Jährige liegt seit Dienstagnacht im Koma.

Wie die "Bild" berichtet, soll sich Fielder-Civil nach einem Treffen mit seinem Bewährungshelfer einen Mix aus Alkohol und Drogen verabreicht haben - laut der britischen Zeitung "The Sun" soll auch Heroin eine Rolle gespielt haben.

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

Seine Freundin, Sarah Aspin (34), mit der Fielder-Civil einen Sohn hat, habe den Musiker röchelnd im Bett gefunden. Der "Sun" sagte sie, er sei im Gesicht schon ganz grau gewesen.

Im Krankenhaus im englischen Drewsbury nahe Leeds haben Ärzte den Ex-Mann von Winehouse in ein künstliches Koma versetzt. Die Diagnose: multiples Organversagen. Bleibende Hirnschäden seien derzeit nicht auszuschließen, meldet "Bild".

sta

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London
Donald Trump zieht in die Wachsfigurenkabinette dieser Welt ein. Gerade wurde sein Ebenbild in Madrid enthüllt, jetzt ist London dran.
Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Der Sommer scheint noch fern. Doch mancher wittert ein Schnäppchen, wenn er sich jetzt um Bademode bemüht. Vorsicht ist allerdings geboten: Einige Online-Anbieter …
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Kommentare