+
Jared Hasselhoff (42) von der Band Bloodhound Gang

"Wollte niemanden kränken"

Fahnen-Skandal: Bloodhound Gang sagt Sorry

Kiew/Moskau - US-Musiker Jared Hasselhoff (42) von der Band Bloodhound Gang hat sich für eine öffentliche „Schändung“ der ukrainischen Fahne entschuldigt.

 „Ich wollte niemanden kränken“, sagte der Bassist in einem Interview mit dem TV-Sender Ukraina. Dass er während eines Konzerts in Kiew auf die Fahne uriniert habe, sei bloß gespielt gewesen. „Es war nur Wasser aus einer Röhre, und ich habe kaum getroffen.“ Er war nach dem Skandal mit einem fünfjährigen Einreiseverbot bestraft worden.

Russland hatte ebenso reagiert. Dort hatte sich Hasselhoff auf der Bühne die Russland-Flagge durch den Schritt gezogen und den Namen von Kremlchef Wladimir Putin gerufen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Eine Auslosung mag spannend sein, eine große Show ist es in der Regel nicht. Es sein denn, Rod Stewart greift in den Lostopf.
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen Alessio beim …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Lily Collins spricht über Anorexie
Kinder von Prominenten haben es nicht leicht, erwachsen zu werden. Dies gilt auch für Lily Collins.
Lily Collins spricht über Anorexie

Kommentare