+
Für den Musiker Bobby McFerrin ist ein Besuch in Deutschland ein bisschen wie nach Hause kommen.

"Don´t Worry, Be Happy"

Bobby McFerrin liebt Deutschland

New York - Der Musiker Bobby McFerrin ist gerne in Deutschland. Nur hier wurde ihm die Chance gegeben lediglich mit der Stimme Musik zu machen.

Für den Musiker Bobby McFerrin ist ein Besuch in Deutschland ein bisschen wie nach Hause kommen. „Ich liebe das Publikum in Deutschland“, sagte McFerrin, der 1988 mit „Don't Worry, Be Happy“ einen Welthit hatte, der Deutschen Presse-Agentur.

Der Grund sei früh in seiner Karriere zu suchen: Damals wollte er solo auf der Bühne Musik machen, nur mit der Stimme. „Viele Konzertveranstalter dachten, dass das verrückt sei. Aber deutsche Veranstalter haben mir die Chance gegeben, die Musik vor Publikum zu spielen, die in meinem Kopf war.“ Und das deutsche Publikum habe es angenommen. „Ich werde immer dankbar dafür sein“, sagte McFerrin, der am 11. März 65 Jahre alt wird.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Der portugiesische Fußballstar engagiert sich angesichts der verheerenden Waldbrände in seiner Heimat. Er soll die Kosten für die medizinische Versorgung von 370 …
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Es ist "Rosinenmontag". Für die Erstsemester ist das ein besonderer Tag, der auch mit besonderen Ritualen begangen wird.
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
Prost und Ex! Die Fans von Helene Fischer staunten am Freitagabend bei einem Konzert in Mannheim nicht schlecht, als das Schlager-Sternchen plötzlich einen Masskrug auf …
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor
Nach Filmproduzent Harvey Weinstein sieht sich auch der US-Regisseur James Toback Vorwürfen sexueller Übergriffe ausgesetzt.
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor

Kommentare