+
Kevin Russell, Sänger der Böhsen Onkelz, hat eine giftige Videobotschaft veröffentlicht.

Nach Comeback-Konzerten

Onkelz: Russels Pöbel-Attacke gegen die Presse

  • schließen

München - Nach dem Comeback der Böhsen Onkelz beim Konzert am Hockenheimring meldet sich nun Kevin Russell in einer Videobotschaft. Er giftet volle Kanne gegen die Presse.

Für die Böhsen Onkelz war das Comeback am vergangenen Wochenende ein voller Erfolg: Über 200.000 Fans waren zu den beiden Konzerten am Freitag und Samstag auf den Hockenheimring geströmt. Rund 30.000 weitere Anhänger waren zum Public Viewing in der Frankfurter Commerzbank-Arena zusammengekommen. Für die Onkelz hätte das Comeback nicht besser laufen können. Trotz einer bizarren Ansprache von Schauspieler Ben Becker, die in der Folge die Berichte über die Wiederkehr der Frankfurter Band dominierte. Nun hat sich Kevin Russel in einer Videobotschaft auf Youtube zu Wort gemeldet. In dem Clip, der auf dem Portal seiner anderen Band "Veritas Maximus" hochgeladen wurde, giftet er volle Kanne und mit wüsten Beschimpfungen über die Berichterstattung der Magazine 'Spiegel' und 'Stern' zu den Comeback-Konzerten.

Die Tirade des Sängers der Böhsen Onkelz im Wortlaut

"Ich hab' gestern so'n Ding im "Stern" gelesen. Und ich hab' auch das "Spiegel"-Ding gelesen, natürlich. Leute, bleibt cool, weißte! Ihr müsst doch langsam wissen, nach so vielen Jahren mit Onkelz: Dass von der Seite aus... Die ham' keine Akkreditierung gekriegt für die Karten. Die mussten sich die Karten kaufen, die Ar...löcher, okay? Was die geschrieben haben ist so was von gelogen und verlogen, dass ich nur sagen kann: Sie haben sich damit 'n Eigentor geschossen.  Sie sind voll bescheuert. Und hier: Nur zum Beweis. [Kevin Russel zeigt seine Unterlippe, in die die Zahl 28 laut Berichten tätowiert sein soll]. Ich hab' noch nie was in der Unterlippe tätowiert gehabt. Ja, das is' nur eine kleine Lüge von diesen Lügen, die im "Spiegel" standen oder im "Stern".

Scheißt drauy, ey! Die F...er brauchen wir nicht, ey. Die sch... Ar...löcher sind Ar...löcher. Und die werden's immer bleiben. Neid und Missgunst. Die kleben mir auf meinem verf...ten Rücken, ja? Bestimmt schon mein halbes Leben. Und ich kann damit leben, okay? Und ich werd' sie überleben. Habt Ihr das verstanden?

An die Richtung der Presse, okay: 'Stern', f.. you. 'Spiegel', f... you! F...t Euch alle, Ihr Ar..f...er, die so 'n Scheißdreck schreiben.   

Und jetzt noch mal ganz lieb. Ich hab' so Bock drauf, weiter zu rocken. Und ich werd' Euch den Ar... wegblasen, okay? Dankeschön!"

Bei den Fans von Kevn Russel kommt diese Tirade absolut an. Der Facebook-Beitrag auf seiner Seite mit dem Video wurde über 1.500 mal geteilt. Und in den Kommentaren bekommt der Sänger der Böhsen Onkelz volle Rückendeckung:

"Geile Nummer....Kevin for Bundeskanzler", schreibt ein Anhänger. Und ein anderer Fan schreibt: "Super Aussage Kevin!!! Du bist und bleibst der Beste."

Sänger der Böhsen Onkelz: Finger weg von Drogen

Im Video beschäftigt sich der Sänger der Böhsen Onkelz übrigens nicht nur mit Medienschelte. Nein, Kevin ruft die Fans auch dazu auf, die Finger von Drogen zu lassen. Er selbst sei glücklich, ohne Rauschmittel auszukommen, "nach meinem ganzen Scheiß, den ich gebaut hab, Riesenscheiß". Bekanntlich führte seine Drogen- und Alkoholsucht zur Auflösung der Böhsen Onkelz im Jahr 2005. Trauriger Höhepunkt dann in der Silvesternacht 2009: Kevin Russel fuhr unter Drogeneinfluss auf einer Autobahn bei Frankfurt, verletzte zwei Menschen bei einem Unfall schwer und beging anschließend Fahrerflucht. Für die Tat wurde er zu mehr als zwei Jahren Haft verurteilt, von denen er jedoch nur vier Monate absitzen musste. Nun zeigt sich der Sänger der Böhsen Onkelz geläutert. Und beweist in seiner Video-Tirade, dass noch jede Menge Energie in ihm steckt. Offensichtlich aber nicht nur positive Energie...

fro 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare