+
Kevin Russell vor Gericht

Böhse-Onkelz-Sänger muss vorerst nicht in Haft

Frankfurt/Main - Der Sänger der Rockband Böhse Onkelz, Kevin Russell, muss trotz seiner Verurteilung vorerst nicht hinter Gitter.

Das Urteil gegen den 46-Jährigen unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht ist nach wie vor nicht rechtskräftig.

Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hat beim Bundesgerichtshof Revision gegen das Urteil des Landgerichts vom Montag eingelegt, wie Behördensprecherin Doris Möller-Scheu am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa sagte. “Das Strafmaß erscheint uns zu niedrig“, sagte Möller-Scheu. Auch der Anwalt Russells kündigte an, in Berufung gehen zu wollen, er nannte aber keine Einzelheiten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare