+
Madhuri Dixit und Amitabh Bachchan (l.) haben Ärger mit der Justiz.

Nudeln auf dem Prüfstand

Werbeschwindel? Ärger für Bollywood-Stars

Neu Delhi - Die Bollywood-Stars Amitabh Bachchan und Madhuri Dixit haben wegen umstrittener Werbeversprechen für Nudeln Ärger mit der indischen Justiz.

Die Justiz in Indien nimmt Schauspieler mit ihren Versprechungen in Werbesendungen beim Wort. Ein Gericht im Bundesstaat Bihar habe Ermittlungen gegen die Bollywood-Stars Amitabh Bachchan und Madhuri Dixit angeordnet, berichtete die indische Agentur IANS am Dienstag. Die beiden hatten für Nudeln geworben, in denen die Lebensmittelbehörde des Bundesstaates Uttar Pradesh zu viel Blei und Glutamat fand.

Die nationale Lebensmittelbehörde hat nun ebenfalls Proben genommen, nachdem eigene Tests des Herstellers ohne Auffälligkeiten blieben. Ein Behördensprecher sagte, wenn die Proben zu hohe Werte aufwiesen, könnten die Markenbotschafter für ihre irreführenden Werbeaussagen haftbar gemacht werden.

In einem TV-Spot fragt Dixit: „Frühstück? Gesundes Frühstück?“ Sie stellt dabei Nudeln aus Haferflocken auf den Tisch und meint: „Gesundheit einfach gemacht.“ Die 48-Jährige erklärte via Twitter, ihr sei versichert worden, dass der Nudelhersteller mit den Behörden zusammenarbeite.

Bachchan sagte dem indischen Sender CNN-IBN, er schaue sich alle Nahrungsmittel, für die er werbe, genau an. „Wenn man ein Prominenter ist, wird man schnell attackiert und hineingezogen“, sagte der 72-Jährige. In seinen Verträgen lasse er deswegen Klauseln einbauen, die ihn von jeglicher Haftung befreiten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein träges Ei aus Japan erobert junge Herzen
Ein Held in Eier-Gestalt verzückt seit einigen Jahren seine Fans in Japan. Nun könnte ein weltweiter Siegeszug folgen.
Ein träges Ei aus Japan erobert junge Herzen
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen

Kommentare