+
Bollywood-Superstar Shah Rukh Khan auf US-Flughafen festgehalten.

Bollywood-Superstar auf US-Flughafen festgehalten

Rosemont - Bollywood-Superstar Shah Rukh Khan ist auf einem Flughafen in den USA mehr als eine Stunde lang festgehalten worden.

Der 44-Jährige wurde von Zollbeamten am Newark Liberty International Airport in New Jersey vernommen. “Ich habe ihnen gesagt, dass ich ein Filmstar bin“, sagte Khan, der zu den berühmtesten Schauspielern Indiens gehört. Er war in den USA, um dort für seinen neuen Film “My Name is Khan“ zu werben, in dem es um rassistische Vorurteile geht.

Khan wollte den Vorfall auf dem Flughafen nicht überbewerten. Er sei festgehalten worden, weil sein Name beim Zoll auf einer Computerliste aufgetaucht sei, sagte er der indischen Nachrichtenagentur PTI. Ein Sprecher des Zolls betonte, Khan sei nicht festgenommen, sondern lediglich im Rahmen eines Routineverfahrens 66 Minuten lang befragt worden.

Khan sagte am Samstag, es sei wohl das übliche, aber doch ein unglückliches Vorgehen gewesen. In Indien gehörte die Meldung über Khans unfreiwilligen Aufenthalt auf dem Flughafen zu den Aufmachern in den Nachrichtensendungen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare