+
Merlin Leonhardt dreht wieder in Babelberg für GZSZ.

"Wie nach Hause kommen"

Bommel ist wieder da: Merlin Leonhardt zurück bei GZSZ

Potsdam - Die Fans wird es freuen: Merlin Leonhardt (27) steht nach mehr als eineinhalb Jahren Pause wieder für die RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ vor der Kamera.

Er wird am 24. August erstmals wieder als Till Kuhn, kurz „Bommel“ genannt, auf dem Bildschirm zu sehen sein. Das teilte RTL am Mittwoch mit. Die Dreharbeiten laufen gerade im Studio Babelsberg in Potsdam.

„Für mich ist es wie nach Hause kommen“, sagte Leonhardt. Während der Auszeit habe er versucht, sich „als Schauspieler weiterzuentwickeln, neue Aspekte zu entdecken und das dann beim Dreh einzubringen“. Sein Handlungsstrang werde vor allem mit Katrin Flemming zu tun haben. „Insofern werde ich viel mit Ulrike Frank vor der Kamera stehen.“ Warum „Bommel“ zurück in der Serie ist? „Aus Liebe. In wen er aber verliebt ist, wird sich zeigen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Sie gilt als die größte Lotterie der Welt. Vergangenes Jahr wurden insgesamt 2,3 Milliarden Euro ausgeschüttet. "Doña Manolita" heißt die begehrteste Losbude des Landes. …
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“
In Hollywood gibt es mal wieder ein neues Sternchen auf dem Boden: Nick Nolte wurde im Alter von 76 Jahren auf dem „Walk of Fame“ geehrt. 
Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“
Ulrich Tukur schreibt seinen ersten Roman
Der Schauspieler und Musiker ist wieder einmal unter die Autoren gegangen. Er hofft, dass er am Ende "ein komplexes Werk, das vom ersten bis zum letzten Satz spannend …
Ulrich Tukur schreibt seinen ersten Roman
Jennifer Lawrence sucht noch immer ihren Frieden
Es ist inzwischen drei Jahre her, dass Hacker Nacktfotos der Schauspielerin veröffentlichten. Das sei "unfassbar verletzend" gewesen, sie leide noch immer darunter.
Jennifer Lawrence sucht noch immer ihren Frieden

Kommentare