+
Bono (li.) traf sich mit Bundespräsident Gauck zu einem Gespräch.

Kampagne gegen Armut

Gauck empfängt Bono in Schloss Bellevue

Berlin - Der Musiker Bono hat am Montag die von ihm mitgegründete Organisation ONE zur Bekämpfung extremer Armut in Afrika im Schloss Bellevue präsentiert.

Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt sprachen rund 20 Minuten mit dem Sänger der irischen Rockband U2, wie ein Sprecher des Präsidialamtes auf Anfrage sagte. Anschließend empfing Gauck die Jugendbotschafter von ONE. Sie setzen sich in der Öffentlichkeit für Programme zur Bekämpfung von Armut, Hungersnöten und Seuchen in den ärmsten Ländern der Welt ein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ulrich Tukur schreibt seinen ersten Roman
Der Schauspieler und Musiker ist wieder einmal unter die Autoren gegangen. Er hofft, dass er am Ende "ein komplexes Werk, das vom ersten bis zum letzten Satz spannend …
Ulrich Tukur schreibt seinen ersten Roman
Jennifer Lawrence sucht noch immer ihren Frieden
Es ist inzwischen drei Jahre her, dass Hacker Nacktfotos der Schauspielerin veröffentlichten. Das sei "unfassbar verletzend" gewesen, sie leide noch immer darunter.
Jennifer Lawrence sucht noch immer ihren Frieden
Sängerin und Schauspielerin Della Reese ist tot - Freundin schreibt Bewegendes
Im Alter von 86 Jahren ist die US-Schauspielerin und Jazzsängerin Della Reese gestorben. Lesen Sie die berührende Nachricht einer engen Freundin. 
Sängerin und Schauspielerin Della Reese ist tot - Freundin schreibt Bewegendes
Ist "No-Poo" wirklich gut fürs Haar?
Naturkosmetik war lange Zeit ein Nischenprodukt. Mittlerweile stapeln sich die Tuben und Tiegel in den Drogerien. Der neueste Naturtrend fordert allerdings den …
Ist "No-Poo" wirklich gut fürs Haar?

Kommentare