Boris Becker bestätigt Verlobung mit Sandy Meyer-Wölden

Berlin - Ex-Tennis-Profi Boris Becker (40) hat sich mit der 16 Jahre jüngeren Alessandra Meyer-Wölden verlobt.

Seine Sprecherin bestätigte am Montag einen Bericht der "Bild"-Zeitung, wonach sich das Paar am Sonntag in Porto Cervo auf Sardinien das Eheversprechen gab. "Ich bitte Sie um Verständnis, dass es zum jetzigen Zeitpunkt hierzu keine weiteren Statements von Herrn Becker gibt", sagte Beckers Sprecherin Isabelle Kessler der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Die 24 Jahre alte Sandy Meyer-Wölden ist die Tochter von Beckers verstorbenem Manager Axel Meyer-Wölden. Sie war bis 2003 einige Jahre mit Tennis-Profi Thomas Haas liiert.

Der 40 Jahre alte Becker wurde 2001 nach achtjähriger Ehe von seiner ersten Frau Barbara Becker geschieden. Mit ihr hat er die Söhne Noah Gabriel (14) und Elias Balthasar (8). Aus einer Affäre mit dem russischen Fotomodell Angela Ermakova stammt zudem Tochter Anna (8).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Bei einer Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer (17) in Wuppertal hat es am Dienstag vier Verletzte gegeben.
Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Mit BH! Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla 
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit BH! Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla 
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis

Kommentare