+
Boris Becker wollte auf dem Oktoberfest unerkannt bleiben.

Auf dem Oktoberfest

"Humpelgang" verrät Boris Becker

München - Einmal unerkannt auf das Oktoberfest gehen - für Boris Becker blieb dieser Wunsch unerfüllt. Die Tennislegende wurde trotz Verkleidung an der besonderen Gangart erkannt.

Die Tennislegende Boris Becker (46) schafft es nicht unerkannt aufs Oktoberfest. Er habe es ja schon mal probiert, sagte Becker zur Eröffnung der Wiesn dem Fernsehsender RTL. „Ich hab irgendwie einen besonderen Gang, die Menschen erkennen mich an meinem leichten Humpelgang.“ Besucher hätten sofort gesagt: „Boris mit Perücke“, erzählte der rothaarige Tennisstar im Interview. Er war gemeinsam mit seiner Frau Lilly zum Münchner Oktoberfest gekommen.

Mehr zum Thema "Wiesn-Promis" - inklusive zahlreichen Bildern - finden Sie hier auf tz.de.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pistolen zum Anziehen: Designerin zeigt Recycling-Mode
Ein Kleid aus Pistolen? Ja, das ist machbar und tragbar. Die Designerin Isagus Toche macht es vor.
Pistolen zum Anziehen: Designerin zeigt Recycling-Mode
Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Sie äußerte sich in einem berührenden Facebook-Post: Die Nichte von Natascha Ochsenknecht, Emily, stirbt unter tragischen Umständen in München. 
Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Dreißig Jahre nach seinem Tod wird der Leichnam des spanischen Surrealismus-Künstler Salvador Dalí noch einmal aus dem Grab geholt. Grund ist eine Vaterschaftsklage.
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Alle hören auf ihr Komando: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an.
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London

Kommentare