+
Boris Becker wollte auf dem Oktoberfest unerkannt bleiben.

Auf dem Oktoberfest

"Humpelgang" verrät Boris Becker

München - Einmal unerkannt auf das Oktoberfest gehen - für Boris Becker blieb dieser Wunsch unerfüllt. Die Tennislegende wurde trotz Verkleidung an der besonderen Gangart erkannt.

Die Tennislegende Boris Becker (46) schafft es nicht unerkannt aufs Oktoberfest. Er habe es ja schon mal probiert, sagte Becker zur Eröffnung der Wiesn dem Fernsehsender RTL. „Ich hab irgendwie einen besonderen Gang, die Menschen erkennen mich an meinem leichten Humpelgang.“ Besucher hätten sofort gesagt: „Boris mit Perücke“, erzählte der rothaarige Tennisstar im Interview. Er war gemeinsam mit seiner Frau Lilly zum Münchner Oktoberfest gekommen.

Mehr zum Thema "Wiesn-Promis" - inklusive zahlreichen Bildern - finden Sie hier auf tz.de.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare