+
Im Duell gegen Oliver Pocher gab Boris Becker keine besonders glückliche Figur ab.

Tennislegende spricht über Image

Boris Becker "ging durch einige Täler"

Hamburg - Lange Zeit gab es viel Spott und Hohn für den einst so ruhmreichen Boris Becker (47). Jetzt glaubt die Tennislegende, dass sich ihr Image in Deutschland wieder bessert.

„Das Schlimmste ist vorbei“, sagte er dem Magazin „Gala“ (Donnerstag). Gleichzeitig räumte er ein: „Ich bin durch einige Täler gegangen.“

Der dreifache Wimbledon-Gewinner hatte in den vergangenen Jahren immer wieder Häme über sich ergehen lassen müssen. Viel Spott gab es etwa für ein Fernsehduell mit Oliver Pocher (37). Die RTL-Show endete im Jahr 2013 mit einer Niederlage für Becker.

Becker - inzwischen Trainer von Tennisstar Novak Djokovic (27) - geht es nach eigenen Angaben auch gesundheitlich wieder besser. „Ich mag es gar nicht sagen, ich bin schmerzfrei“, sagte er dem Magazin nach zahlreichen Verletzungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolfgang Joop enthüllt: Darum hat er den Modezirkus satt
Der Modezirkus mit seinen ständigen Glamourveranstaltungen lässt Designer Wolfgang Joop zunehmend kalt - aus mehreren Gründen. 
Wolfgang Joop enthüllt: Darum hat er den Modezirkus satt
Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung
Seit seinem tragischen Sturz in der Sendung "Wetten, dass..." 2010 sitzt Samuel Koch im Rollstuhl. Die stille Hoffnung, wieder gesund zu werden, hat er nicht aufgegeben.
Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung
Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen
Robbie Williams litt lange an seiner Drogenabhängigkeit. In einer neuen Biografie gibt der Sänger nun brisante Details preis.
Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen
Max Giesinger wird neuer Juror bei „The Voice Kids“
Eine nostalgische Reise in die Vergangenheit: Neben „The Voice Kids“-Urgesteinen wie Nena und Mark Foster wird in diesem Jahr ausgerechnet Max Giesinger in der Jury …
Max Giesinger wird neuer Juror bei „The Voice Kids“

Kommentare