Boris Becker wirbt für HIV-Prävention

- Köln - Tennis-Idol Boris Becker (38) wirbt in einem neuen Fernseh- und Kinospot der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung für einen verstärkten Schutz vor Aids. Der Spot soll auf die Gefahren einer HIV-Infektion hinweisen und der Sorglosigkeit beim Thema Aids entgegenwirken, teilte die Bundeszentrale in Köln mit.

In dem Spot findet Becker bei einer Flughafenkontrolle ein Kondom in seiner Jackentasche und antwortet auf neugierige Blicke mit den Worten: "Schutz ist wichtig! Ich weiß warum!". Becker hatte sich bereits im Rahmen des Welt-Aids-Tags 2005 als Botschafter im Kampf gegen Aids engagiert.

Seine Mitarbeit begründete er auch mit seiner Lebenserfahrung. Als er vor einigen Jahren eine Affäre hatte, "ist daraus Gott sei Dank ein wunderschönes Mädchen entstanden und eben keine Krankheit", sagte er. "Aus meinen Erfahrungen habe ich gelernt und weiß jetzt: Verantwortung hießt auch Schutz vor HIV."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sängerin Mel C: Make-Up kann wie ein Panzer sein
Laut dem Ex-Spice-Girl könne Make-Up helfen, sich gesünder zu fühlen. Das sagte sie bei der Wohltätigkeitsgala Dreamball, die Geld für krebskranke Frauen sammelt.
Sängerin Mel C: Make-Up kann wie ein Panzer sein
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau
Ein Orgelkonzert im Passauer Dom - das war schon immer ein Herzenswunsch des Action-Stars. Und dann durfte Arnold Schwarzenegger auch noch selbst ran.
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau
Jürgen Prochnow: Trump war ein guter Umzugshelfer
Nach vielen Jahren und Erfolgen in den USA ist Schauspieler Jürgen Prochnow zurück in seine Heimatstadt Berlin gezogen. Der Ausgang der US-Wahlen hat seine Entscheidung …
Jürgen Prochnow: Trump war ein guter Umzugshelfer
Salma Hayek spendet 100 000 Dollar für Erdbebenopfer
Das verheerende Erdbeben in Mexiko hat zu einer großen Welle der Solidarität geführt. Immer mehr Prominente spenden für die Opfer. Darunter auch die in Mexiko geborene …
Salma Hayek spendet 100 000 Dollar für Erdbebenopfer

Kommentare