+
Boss-Boss Lahrs

Boss-Chef verteidigt Modeschöpfer Galliano

Hamburg - Boss-Chef Claus-Dietrich Lahrs (48) hat den wegen Nazi-Parolen angeklagten Modeschöpfer John Galliano als “großen Künstler“ verteidigt.

“Die Aufmerksamkeit, die heute manchen Marken und damit deren kreativen Köpfen zuteilwird, ist enorm gestiegen. Nicht alle kommen im gleichen Maße damit klar“, sagte Lahrs dem Magazin “Der Spiegel“. Klar sei aber auch, dass Dior die antisemitischen Äußerungen Gallianos “nicht dulden konnte“, wegen derer er derzeit vor Gericht steht. Modezar Karl Lagerfeld hatte kürzlich weniger Verständnis für den gestürzten Kollegen gezeigt.

Karl Lagerfelds schillerndes Leben

Karl Lagerfelds schillerndes Leben

Das französische Modehaus hatte den Designer gefeuert. Lahrs war vor seiner Boss-Zeit fünf Jahre Chef von Dior Couture. Auf die Frage, ob er selbst mit dem Designer mal aneinandergeraten sei, sagte Lahrs: “Nein, wobei ich bereits vor Dior wusste, dass es Phasen gibt, in denen man als Manager einen Designer in Ruhe arbeiten lassen sollte.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren
Das Ehepaar gab die Trennung in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Stiller und Taylor wollen als sorgende Eltern verbunden bleiben und ihre beiden Kinder weiter …
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren

Kommentare