+
Alec Völkel (l.) hat für Dieter bohlen nichts übrig.

BossHoss-Sänger Völkel findet Bohlen "zum Kotzen"

Hamburg - Dieter Bohlen muss in letzter Zeit für seinen Posten als Chef-Juror bei "DSDS" viel Kritik einstecken. Jetzt wettert auch "BossHoss"-Sänger Alec Völkel gegen den Pop-Titan.

Poptitan Dieter Bohlen (58) bekommt für sein RTL-Flaggschiff “Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) heftig Gegenwind aus der Musikbranche. Alec Völkel (40), Coach bei der ProSieben/Sat.1-Show-“The Voice of Germany“, wettert gegen seinen vermeintlichen Konkurrenten: “Wenn Bohlens Quote runtergegangen ist, kann ich nur hoffen, dass die Zuschauer es leid sind, seine dummen Sprüche zu hören“, sagte der “BossHoss“-Sänger dem Magazin in. Auch ein DSDS für Kinder lehnt er ab: “Erst verdirbt Bohlen die armen Teenager und jetzt sind die Kinder dran. Ich finde das zum Kotzen!“, meinte der Sänger. Selbst Juroren-Urgestein Andreas Bär Läsker (48), der 2007 noch neben Bohlen in der Jury saß, meint: “Bei DSDS geht es nur um den Verkauf der Werbeminuten in den Pausen.“

Die besten Sprüche von Dieter Bohlen

Die besten Sprüche von Dieter Bohlen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare