Boykottaufruf aus Sorge um Amy Winehouse

London - Aus Sorge um die britische Sängerin Amy Winehouse (23) und ihren Mann Blake Fielder-Civil haben ihre Schwiegereltern dazu aufgerufen, den Kauf von Winehouse' Platten zu boykottieren.

Er befürchte, dass die beiden sterben könnten, wenn sie wegen ihrer Drogensucht keine medizinische Hilfe bekämen, sagte Giles Fielder-Civil im BBC-Radio. Mit einem Boykott könnten die Fans den beiden ein Zeichen geben und ihnen helfen, ihre Sucht aufzugeben.

Die Soulsängerin und ihr Mann waren zuletzt mit blutigen Wunden fotografiert worden. Winehouse soll Drogen wie Kokain, Crack und auch Heroin konsumieren. Sie und Fielder-Civil hatten einen Aufenthalt in einer Entzugsklinik wieder abgebrochen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Handwerk, Kunst und Design - bei High Heels verschwimmen diese Grenzen. Die kreativen Ergebnisse sind in einer Ausstellung im Schloss Lichtenwalde zu sehen. Diese zeigt …
Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Madonna hat offenbar eine wichtige Botschaft verbreiten wollen, die manche ihrer Fans missverstanden haben - und sich jetzt entsprechend darüber aufregen. Alles begann …
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande

Kommentare