+
Nur eine „romantische Show“? Die Auftritte von „Brangelina“ während der Filmfestspiele in Cannes.

Brad und Angelina: Alles aus? 

Hollywood - Brad Pitt und Angelina Jolie sollen sich laut einem amerikanischen Boulevardmagazin getrennt haben. Bald soll die „Brangelina“-Trennung offiziell verkündet werden.

Das berichtet der „National Enquirer“. Unter der Schlagzeile „It's Over! Brangie Split“ schreibt das Magazin: „Nach Monaten, in denen sie hinter den Kulissen kämpften, ist es endgültig aus zwischen Brad Pitt und Angelina Jolie.“ Keiner von beiden sei mehr gewillt, die offenkundigen Probleme in ihrer Beziehung weiter zu überschminken.

Das Boulevardmagazinberuft sich dabei auf anonyme Bekannte des Paares. Und die Informanten steckten dem Enquirer auch noch: Brad und Angelina werden demnächst das offizielle Aus ihrer Beziehung verkünden. Bis es soweit ist, wollen beide sich in der Öffentlichkeit noch als glückliches Paar präsentieren.

Die begehrenswertesten Frauen der Welt

Die begehrenswertesten Frauen der Welt

Der weitere Trennungsplan sieht laut Enquirer so aus: Pitt wird sich demnächst zu den Dreharbeiten für zwei Filme ins Amazonasgebiet und nach Kalifornien verziehen, während Jolie (feiert am Donnerstag, 4. Juni, ihren 34. Geburtstag) sich mit den sechs gemeinsamen Kindern ins französische Anwesen des Paares zurückzieht.

Zu dem Entschluss, sich zu trennen, sollen die beiden während der Filmfestspiele in Cannes gekommen sein. Dort stellte Brad Pitt seinen Film „Inglorious Basterds“ vor. Zwar gaben sie sich in Cannes vor den Fotografen noch super-verliebt. Doch das war laut Enquirer nichts anderes als „eine romantische Show“. Wie Brangelina-Freunde dem Magazin berichteten, soll zwischen beiden eine eisige Stimmung geherrscht haben, sobald die Paparazzi auch nur kurz wegschauten.

Eine Hoffnung gibt es noch für „Brangelina“-Fans: Der Enquirer ist dafür bekannt, Geschichten aufzublasen. Mag sein, dass alles nicht so dramatisch ist. Doch die Gerüchte, dass es zwischen Brad und Angelina seit langem nicht mehr passt, sind in der US-Medienlandschaft mittlerweile Allgemeingut geworden.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare