Brad Pitt und Angelina Jolie in Berlin

Potsdam/Berlin - Das Hollywood-Traumpaar Brad Pitt und Angelina Jolie wohnt zurzeit am Berliner Wannsee. Pitt bereite sich in der Hauptstadt auf die Dreharbeiten für den neuen Tarantino-Film "Inglorious Bastards" vor, die im Oktober beginnen sollen.

Dies verlautete aus Produktionskreisen. Die "Bild"-Zeitung und die "Berliner Morgenpost" berichteten, dass das Paar am Dienstag in Berlin gelandet sei und für mehrere Monate in einer Villa am Wannsee Quartier bezogen habe. Die Beiden sollen mit ihren sechs Kindern gekommen sein. Studio Babelsberg, Koproduzent von "Inglorious Bastards", wollte die Berichte nicht kommentieren.

Pitt ist am nächsten Mittwoch (1. Oktober) zur Premiere von "Burn after reading - Wer verbrennt sich hier die Finger?" in Berlin geladen, wie eine Sprecherin der Verleihfirma Tobis bestätigte. "Wir wissen aber noch nicht, ob er auch kommt." In der witzigen Agenten- Komödie der Coen-Brüder spielt Pitt an der Seite von George Clooney und John Malkovich. Als nächstes wird der Hollywood-Beau für das Weltkriegsdrama "Inglorious Bastards" des amerikanischen Kult- Regisseur Quentin Tarantino in der Hauptstadtregion vor der Kamera stehen. Tarantino ist bereits seit längerem vor Ort, wie ein Sprecher von Studio Babelsberg unlängst bestätigte.

Für den Film sollen neben Pitt auch die deutschen Schauspieler Diane Kruger, Til Schweiger und Daniel Brühl auftreten. Der Streifen erzählt die Geschichte einer Gruppe jüdischer US-Soldaten, die im besetzten Frankreich auf ein Himmelfahrtskommando gegen die Nazis geschickt werden. Tarantino habe eine Unterstützung beim Deutschen Filmförderfonds (DFFF) beantragt, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Darüber sei aber noch nicht entschieden worden.

Was Pitt und Jolie in den nächsten Wochen in Berlin noch vorhaben, war derweil nicht zu erfahren. In den Medienberichten geht es vor allem um das aktuelle Domizil des Traumpaares. Das 12 000 Quadratmeter große Anwesen mit drei Villen, einem Hubschrauber- Landeplatz und Bootssteg sei mit einer blickdichten Plane vor neugierigen Passanten geschützt worden, hieß es. Bewegungsmelder, Überwachungskameras und Flutscheinwerfer seien installiert. Zehn Luxuskarossen sollen den Prominenten im Fuhrpark zur Verfügung stehen, 14 Personenschützer das Areal bewachen. Auch Kindermädchen, die Jolie bei der Versorgung ihrer Kleinen helfen, seien mit eingezogen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Philip muss sich weiter erholen
Er scheint auf dem Weg der Besserung zu sein. Prinz Philip muss sich aber noch schonen.
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
Mit Personal und Catering an Bord: Wenn Pandas reisen, gleicht das einem Promi-Event. Am Samstag soll der Berliner Zoo sein Pärchen aus China bekommen - jede Menge …
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Der Sommer hält einige Überraschungen bereit. Erprobte Festivalbesucher stört das wenig.
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Hat der Schauspieler über das Ziel hinaus geschossen? 
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump

Kommentare