Brad Pitt hat ein Faible für Outlaws

Hamburg - Der US-amerikanische Schauspieler Brad Pitt hat eine Vorliebe für Außenseiter und Outlaws auf der Leinwand. "Ich mag Typen, die ihre eigenen Regeln haben. Gesetze werden vor allem für Menschen ohne Common Sense (gesunder Menschenverstand) gemacht. Und Outlaws, die sie für sich einfach nicht akzeptieren, sind immer faszinierend", sagte Pitt der Wochenzeitung "Die Zeit".

Diese Neigung habe sein Interesse an der Figur des legendären Revolverhelden Jesse James in seinem neuen Film "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford" verstärkt. Der Film läuft in der nächsten Woche an.

Ein anderer Grund für diese Rollenauswahl liege vielleicht in seiner Jugend, sagte Pitt. "Ich bin in einem tief religiösen Baptistenhaushalt aufgewachsen, in dem es eine sehr strikte Definition von Moral gab. Es war immer ganz klar, was man machen darf und was nicht. Vielleicht gab es da das unbewusste Bedürfnis nach Ausbruch und Revolte, zumindest auf der Leinwand."

Pitt äußerte sich auch zur Kritik am zunehmenden politischen Engagement von Hollywood-Schauspielern. Damit könne er nichts anfangen. "Ich sage, dass es nur richtig sein kann, gegen Verschmutzung, Energieverschwendung, Armut und unsere Abhängigkeit vom Öl zu kämpfen ... Was wäre die Alternative? Wenn wir nur auf die Zyniker hören, wird es uns bald nicht mehr geben."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife
Los Angeles -  An der Kleidung zahlreicher Stars prangte in der Oscar-Nacht ein ganz besonderes Schmuckstück: eine schlichte, blaue Schleife. Wir erklären, was es mit …
Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife
Schaustellerpfarrer tauft gern im Auto-Scooter
Eine hohe Mobilität ist bei seiner Arbeit gefragt. Moderne Kommunikationstechniken helfen ihm dabei auch.
Schaustellerpfarrer tauft gern im Auto-Scooter
„Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist tot
München/Hamburg - Er wurde nur 73 Jahre alt: Der einstige „Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist gestorben. Das bestätigte seine Agentur.
„Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist tot
Toni Erdmann-Regisseurin zur Oscar-Pleite: "Bin nicht enttäuscht"
Los Angeles - Für Regisseurin Maren Ade und ihren Film „Toni Erdmann“ hat es dieses Jahr leider nicht für einen Oscar gereicht. Aber was hat das mit Trump zu tun?
Toni Erdmann-Regisseurin zur Oscar-Pleite: "Bin nicht enttäuscht"

Kommentare